Stand: 02.04.2015 15:40 Uhr  | Archiv

Die Große Orgel in St. Michaelis, Lüneburg

Bild vergrößern
Häufig verändert, aber immer noch ein Meisterstück: die Orgel in St. Michaelis.

Die Große Orgel in der Kirche St. Michaelis in Lüneburg geht auf ein Instrument des Schnitger-Schülers Matthias Dropa von 1708 zurück. Zahlreiche Umbauten veränderten die Orgel im Laufe der Jahrhunderte so stark, dass sie bei der jüngsten Sanierung 1999 nicht wieder in den Originalzustand versetzt wurde. Allerdings blieb der barocke Prospekt vollständig erhalten. Der Klang der Orgel, die über 51 Register verfügt, bewegt sich nun zwischen barocken und romantischen Idealen.

Übersicht

Klangvoll: Orgeltour durch Niedersachsen

Jede klingt anders, jede ist ein Unikat: Hunderte Orgeln stehen in den Kirchen in Niedersachsen. Einige begleiten die Gottesdienste mit ihrem Klang bereits seit Jahrhunderten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 03.04.2015 | 13:50 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

03:52
Nordmagazin