Stand: 24.02.2020 14:52 Uhr  - Wie geht das?

Einblicke in die Welt des Watts

Bild vergrößern
Welche Tiere leben im Wattenmeer? Das zeigt die Ausstellung unter anderem in Aquarien.

Kaum etwas prägt das Wattenmeer so sehr wie der Wandel: Ebbe und Flut formen das Watt jeden Tag aufs Neue, sein teilweise extremer Lebensraum lockt seltene Tiere und Pflanzen an. Wegen dieser Einzigartigkeit wurde das Wattenmeer zum Weltnaturerbe erklärt. Was das Wattenmeer so besonders macht und warum es geschützt werden muss, zeigen die Watt Welten im Erlebniszentrum im Nationalparkhaus auf der Insel Norderney.

Das Wattenmeer

Wie geht das? -

Durch seine Einzigartigkeit wurde das Wattenmeer zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Film begleitet Wattexperten, Wattführer und Prickensetzer in diesem faszinierenden Lebensraum.

3,67 bei 132 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein Haus wie das Watt

Bild vergrößern
Die beweglichen Holzkeile am Nationalparkhaus formieren sich immer wieder neu.

Mit seiner geriffelten Fassade erinnert das Nationalparkhaus auch von außen an das Watt. "Die Optik soll neugierig machen auf spannende Themen", sagt Biologin und Nationalparkhaus-Leiterin Sonja Wolters. Genauso wie das Wasser das Watt formt, formt am Gebäude der Wind die Optik. Hunderte geriffelte Windfähnchen aus Holz legen sich immer wieder zu neuen Mustern.

Abwechslungsreiche Ausstellung spart kein Thema aus

Bild vergrößern
Ein Kornweihen-Gerüst vor dem Ausstellungshaus lädt zum Klettern ein.

Abwechslungsreich ist auch die Ausstellung selbst. Auf rund 600 Quadratmetern präsentiert sie den Lebensraum Watt: vom riesigen gestrandeten Pottwal bis zur winzigen Garnele. Im Erdgeschoss stehen Aquarien mit kleinen Fischen, und auf der Dachterrasse thront als Klettergerüst eine überdimensionale Kornweihe, das Symboltier der Insel: Ein Brutpaar der geschützten Greifvögel lebt auf Norderney. Insgesamt gibt es nur noch wenige Kornweihen an der Küste.

Watt Welten Norderney

Watt Welten im Nationalparkhaus
Am Hafen 2
26548 Norderney
Tel. (04932) 20 01

Preise und Öffnungszeiten siehe Website der Ausstellung

Das Nationalparkhaus zeigt auch, dass das Wattenmeer nicht frei von Konflikten ist. Baustellen für Offshore-Windkraftanlagen und Müll stören das sensible ökologische Gleichgewicht. Unter einer dicken Lupe können Besucher Müllpartikel im Sand suchen. An einer anderen Station zeigt ein Geräuschpegel an, bei welchem Dezibelwert die Schmerzgrenze von Schweinswalen erreicht wird, die sich an Offshore-Baustellen verirrt haben. Auch die Folgen der Überfischung einiger Arten thematisiert die Ausstellung.

Karte: Sehenswertes auf der Insel Norderney
Weitere Informationen

Norderney: Seebad mit Charme und Geschichte

Historische Gebäude, lange Strände, ein Thalasso-Zentrum, eine Watt-Erlebniswelt und trendige Cafés: Norderney bietet Urlaubern neben der Natur viel Abwechslung. mehr

Meereswelten an Nord- und Ostsee

Urlaub am Meer macht fast jeder mal. Aber was verbirgt sich unter der Wasseroberfläche? Aquarien und Erlebniswelten zeigen, was in Nord- und Ostsee los ist. mehr

Dieses Thema im Programm:

Wie geht das? | 11.09.2019 | 18:15 Uhr