Stand: 05.11.2017 13:17 Uhr  | Archiv

Hildesheims tausendjährige Dom-Rose

Die Geschichte des Hildesheimer Mariendoms ist eng mit der Legende vom tausendjährigen Rosenstock verbunden. Die Pflanze soll Kaiser Ludwig den Frommen im Jahr 815 bewogen haben, dort eine Kapelle zu errichten, wo noch heute der Dom steht. Im Frühsommer zeigt sich der Rosenstock für etwa zwei Wochen in voller Blüte und lockt zahlreiche Besucher an. Der Rosenstock wächst im Innenhof des Doms und ist von außen nicht zu sehen. Ein Besuch ist zu den Öffnungszeiten der Kirche möglich: täglich 10 bis 18 Uhr.

Mehr zum Dom
Nord-West-Ansicht des Hildesheimer Doms © NDR Foto: Axel Franz

Hildesheim: Ein Dom und seine Schätze

Er ist ein Paradebeispiel für eine romanische Kirche und birgt einzigartige Kunstschätze: Das macht den 1.200 Jahre alten Hildesheimer Dom zur Weltkulturerbestätte. mehr

Unterer Teil der Bernwardstür im Hildesheimer Dom © Bistum Hildesheim

Kunstschätze im Hildesheimer Dom

Heziloleuchter, Bernwardtür, Taufbecken oder Tintenfassmadonna: Der Hildesheimer Dom beherbergt zahlreiche bedeutende und jahrhundertealte Schätze. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 29.05.2017 | 14:30 Uhr

Radfahrer entspannt im Gras neben einem Baum © Fotolia.com Foto: Dudarev Mikhai

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radtour, Wanderung oder ein Tag am Strand: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden