Stand: 04.06.2019 14:57 Uhr

Mahlen und Backen in Wilhelmsburgs Windmühle

Bild vergrößern
Im traditionellen Holzbackofen des Backhauses wird das Wilhelmsburger Mühlenbrot gebacken.

Nur wenige Minuten vom großstädtischen Trubel entfernt liegt, umgeben von Bäumen und viel Grün, die historische Windmühle Johanna im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Jeden ersten Sonntag im Monat können Besucher dort erleben, wie aus Getreide Brot entsteht: Dann wird im Backhaus das "Wilhelmsburger Mühlenbrot" gebacken - mit Mehl aus der Mühle. Außerdem ist das Mühlemmuseum geöffnet und im Mühlencafé wird selbst gebackenen Kuchen angeboten. Am bundesweiten Mühlentag, der traditionell am Pfingstmontag stattfindet, geht die Mühle - sofern die Windverhältnisse es erlauben - auch selbst in Betrieb.

Die letzte Müllerin stand Pate für den Namen

Bild vergrößern
Die historische Mühle hatte bereits vier Vorgängerbauten. Heute ist sie ein Wahrzeichen der Elbinsel Wilhelmsburg.

Schon im 16. Jahrhundert wurde an dem Standort auf dem sogenannten "Schönen Feld" eine Mühle errichtet, der heutige Bau stammt aber aus dem Jahr 1875. Das Backhaus kam 2013 als Projekt der Internationalen Bauausstellung hinzu. Ihren Namen erhielt die Mühle 1998. Benannt wurde sie nach ihrer letzten Müllerin, Johanna Sievers. Die alte Dame verstarb 2004 im Alter von 99 Jahren in ihrem kleinen Haus direkt neben der Mühle. Heute ist die Windmühle ein beliebtes Ausflugsziel für viele Bewohner der Elbinseln.

Träger der Mühle ist der Wilhelmsburger Windmühlenverein, der das Baudenkmal als Kultur- und Stadtteiltreff nutzt. So finden dort regelmäßig Seniorencafés und Spieleabende statt, außerdem gibt es Führungen für Schulklassen und andere Gruppen. Heiratswillige können sich in der Mühle trauen lassen.

Karte: Hier steht die Mühle Johanna

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 10.06.2019 | 19:30 Uhr

Willkommen in den historischen Mühlen

Ob mit Wind oder Wasser - historische Mühlentechnik fasziniert. Am Mühlentag standen im Norden Dutzende liebevoll renovierte Mühlen für Besucher offen. mehr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

12:26
Mein Nachmittag
11:57
Mein Nachmittag
28:24
Wie geht das?