Stand: 13.08.2018 10:20 Uhr

Zur Lotosblüte ins Arboretum Ellerhoop

Der Kreis Pinneberg ist traditionell ein Gebiet der Baumschulen. Kein Wunder also, dass dort in den 50er-Jahren ein Arboretum - ein Baumpark - entstand. Heute zeigt der inzwischen 17 Hektar große Park in Ellerhoop nicht nur verschiedene Bäume und Gehölze. Vielmehr wurde er zu einer abwechslungsreichen Anlage ausgebaut und präsentiert sich als "Norddeutsche Gartenschau".

Blütenpracht und mehr im Arboretum

Im Sommer blüht der Lotus

Eine Besonderheit des Parks ist der große See voller Lotospflanzen. Die aus Indien stammenden Wasserpflanzen blühen etwa von Ende Juli bis August und tauchen den Parksee in Zartrosa.

Bild vergrößern
Auf dem See des Parks blüht jetzt der Lotus - ein sehenswertes Naturschauspiel.

Wer den Park besucht, kann sich aber auch zu anderen Jahreszeiten an einer reichen Blüten- und Farbpracht erfreuen. Von Frühjahr bis Herbst schmücken Zwiebelblüher, Hortensien, zahlreiche Stauden und Rosen die verschiedenen Gärten.

Beeindruckend abwechslungsreich

Anders als in vielen andere Parkanlagen sind die Gärten im Arboretum nie langweilig und bieten so manche Überraschung. Selbst kundige Besucher werden unter den mehr als 4.000 verschiedenen Pflanzen noch Neuheiten entdecken. Der schulbiologische Bereich informiert außerdem über die Entwicklungsgeschichte der Bäume und zeigt, welche Baumarten sich in Zeiten des Klimawandels besonders für die Anpflanzung eignen.

Aufgeteilt ist der Park in Themengärten (Rosen, Nutzpflanzen, Toskana etc.), dazu gehören auch aufwendige Farbpflanzungen wie der "Weiße Garten" oder Der "Rote Garten".

Genügend Zeit mitbringen

Da die Anlage groß ist, sollte man für einen Besuch mindestens drei Stunden einplanen. Wer Pausen macht - überall laden verschiedene Bänke und Stühle ein - oder den Park zum Lesen oder Entspannen nutzen möchte, kann auch gut einen halben bis ganzen Tag dort verbringen. Das Café im historischen Münsterhof bietet deftige Speisen, Süßes und Eis an.

Ein Frosch auf einer Seerose © NDR Fotograf: Frank Engel aus Parchim

Seerosen im Minikübel pflanzen

Mein Nachmittag -

Seerosen sind dekorative Hingucker und in Miniteichen besonders pflegeleicht. Gärtner Matthias Schuh erklärt, worauf es beim Bepflanzen ankommt.

4,22 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Seerosen und Lotus: Hingucker im Gartenteich

Sie verleihen dem Gartenteich einen besonderen Zauber: Seerosen und Lotusblumen. Beide wachsen auch gut in Kübeln. Tipps für die Pflege der aparten Wasserpflanzen. mehr

Arboretum Ellerhoop

Thiensen 4
25373 Ellerhoop
Tel. (04120) 218

Öffnungszeiten:
im Sommer: 10 bis 19 Uhr
Café : Mo bis So von 11 bis 18 Uhr
Eintrittspreis und weitere Infos auf der Website des Arboretums

Anfahrt ab Hamburg:
Mit Bus und Bahn: S3 bis Pinneberg, dann weiter mit Buslinie 185 bis Haltestelle "Ellerhoop, Arboretum", es folgt ein etwa zehnminütiger Fußweg.
Mit dem PKW: Über die A 23 bis zur Ausfahrt Tornesch und von dort Richtung Ellerhoop, das Arboretum ist ausgeschildert.

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 09.08.2018 | 16:20 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

03:29
Nordtour

Herbstzauber in Friedrichstadt

22.09.2018 18:00 Uhr
Nordtour
29:56
Iss besser!

Mecklenburger Schmortopf

23.09.2018 16:30 Uhr
Iss besser!
03:29
Nordtour