Weihnachtlich geschmückter Marktplatz und Gracht in Friedrichstadt © Grachtenweihnacht D. Jacobs

Besondere Weihnachtsmärkte am 1. Advent

Stand: 25.11.2022 12:53 Uhr

Viel Flair, beschauliche Stimmung und originelles Kunsthandwerk aus der Region: Das bieten einige kleine Weihnachtsmärkte, die nur am ersten Adventswochenende stattfinden. Eine Auswahl.

Am ersten Advent strömen in den großen Städten viele Menschen zu den Weihnachtsmärkten. Bis zum Fest können sie dort durchgehend die fröhlich-besinnliche Mischung aus Kirmes und Geschenkemarkt genießen. Es gibt aber auch die kleinen, ungewöhnlichen Märkte, die nur an einem Wochenende ein besonderes Programm bieten. Tipps für das erste Adventswochenende am 26. und 27. November.

Traditioneller Weihnachtsmarkt im Hamburger Michel

Weihnachtsmarkt-Stand in der Krypta des Hamburger Michels. © Hauptkirche St. Michaelis
Auch in der Krypta des Michels geht es wieder weihnachtlich zu.

Mit zahlreichen Buden und Ständen im Gemeindehaus, in der Krypta und auf dem Kirchplatz feiert Hamburgs bekannteste Kirche, der Michel, das 100-jährige Bestehen seines Weihnachtsmarktes. Das "Café der Generationen" im Gemeindehaus bietet einen Platz zum Ausruhen und für Kinder die Gelegenheit, Weihnachtsgeschenke zu basteln. Auf dem Programm stehen gemeinsames Adventssingen, Andachten sowie am Sonnabend um 19 Uhr ein Adventskonzert mit dem Posaunenchor. Der Markt endet am Sonntag mit einer musikalischen Vesper.

Hauptkirche St. Michaelis
Englische Planke 1, 20459 Hamburg
Öffnungszeiten: Freitag 15-19 Uhr, Sonnabend und Sonntag 11-19 Uhr
Eintritt frei

Dannenberg: Kunsthandwerk in und um den Ostbahnhof

Traditionelles Kunsthandwerk an geschmückten Ständen, prasselndes Feuer in
Körben und weihnachtliche Klänge: So läutet das Städtchen Dannenberg im Wendland die Weihnachtszeit ein. Wer mag, kann kreativ werden und weihnachtliche Postkarten selbst gestalten und drucken. Kinder dürfen sich auf Ponyreiten und eine Märchenerzählerin freuen. Ein weihnachtliches Märchenquiz mit Gewinnchancen sowie eine große Modellbahnausstellung sind weitere Besonderheiten.

Ostbahnhof, 29451 Dannenberg
Öffnungszeiten: Sonnabend 11-20 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr
Eintritt frei

Hildesheim: Kunsthandwerkermarkt im Rathaus

Der Weihnachtsmarkt in Hildesheim auf dem Marktplatz. © TMN TourismusMarketing Niedersachsen GmbH Foto: Lars Gerhardts
Nicht nur auf dem Hildesheimer Marktplatz, sondern auch im Rathaus findet ein Weihnachtsmarkt statt.

Holzkunst, Seidenblumen, Schmuck oder Filzarbeiten: Am ersten Adventswochenende präsentieren Kunsthandwerker Originelles und Einzigartiges aus ihren Werkstätten in der Rathaushalle. Dazu gibt es kulinarische Spezialitäten und warme Getränke.

Rathaushalle
Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim
Öffnungszeiten: Sonnabend und Sonntag 11-18 Uhr
Eintritt frei

"Lulus Adventsmarkt" lädt nach Ludwigslust ein

Vom Elchlederhandschuh bis zum peruanischen Modeschmuck: Rund 30 Marktstände mit Kunsthandwerk und Originellem aus aller Welt laden auf dem Ludwigsluster Alexandrinenplatz zum Stöbern und Bummeln ein. Dazu gibt es neben Glühwein und -bier Leckeres vom Grill und aus der Pfanne, Schmalzgebäck und Crêpes.

Alexandrinenplatz, 19288 Ludwigslust
Öffnungszeiten: Freitag und Sonnabend 11-21 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr
Eintritt frei

Grachtenweihnacht in Friedrichstadt

Mit einem "Anpunschen" geht es am Freitag los im kleinen Weihnachtsdorf auf dem Marktplatz. Dort kann man an Feuerschalen neben dem großen Tannenbaum einen dänischen Glögg genießen. Ebenfalls dänisch geht es beim Julebasar im Paludanushaus zu - mit vielen dänischen Spezialitäten und kleinen Weihnachtsgeschenken. Am Sonnabend und Sonntag können Besucher auf dem St. Christophorus-Kirchmarkt originelle Weihnachtskarten, Weihnachtsschmuck, Schönes aus Holz und Wolle sowie Kunsthandwerk erwerben. Kinder können in der Stadtbücherei weihnachtlichen Geschichten lauschen, auf dem Marktplatz laden Wichtel zum gemeinsamen Basteln und zum Weihnachtslieder-Karaoke ein.

Marktplatz, 25840 Friedrichstadt
Öffnungszeiten: Freitag 14-22 Uhr, Sonnabend 11-22 Uhr, Sonntag 11-17 Uhr
Eintritt frei

Lübsche Wiehnacht in Lübeck

In einem historischen Hafenschuppen stellen etwa 35 Kunsthandwerker aus dem Ostseeraum handgemachte Unikate und hochwertiges Design aus den eigenen Werkstätten aus. Dazu gibt es Waffeln, hausgebackenen Kuchen, regionale Spezialitäten aus überwiegend ökologischer Landwirtschaft sowie Bio-Glühwein und Punsch.

Schuppen 6
An der Untertrave 47a, 23552 Lübeck
Öffnungszeiten: Sonnabend und Sonntag 11-18 Uhr
Eintritt: 2 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

Advents-Markt im Stadtpark Norderstedt

Kunsthandwerk, Schmuck und kleine Weihnachtsgeschenke: All das findet sich rund um das Kulturwerk am Stadtpark. Dazu gibt es weihnachtliche Musik, wärmende Getränke sowie süße und herzhafte Speisen. Kinder können sich auf ein Karussell freuen. Am Sonntagmittag kommt der Weihnachtsmann persönlich für ein Fotoshooting vorbei. Wer mag, kann sich beim Weihnachtsbaumverkauf schon einen Tannenbaum fürs Fest sichern.

Am Kulturwerk, Stadtpark Norderstedt
22844 Norderstedt
Öffnungszeiten: Freitag 14-21 Uhr, Sonnabend 11-21 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr
Eintritt frei

Mehr Weihnachtsmärkte
Ein dekorierter Glühweinstand auf einem Weihnachtsmarkt. © Colourbox Foto: Roman Babakin

Weihnachtsmärkte im Norden: Termine und Öffnungszeiten

Die Weihnachtsmärkte im Norden haben wieder geöffnet - erstmals wieder ohne Corona-Auflagen. Eine Auswahl attraktiver Märkte. mehr

Dieses Thema im Programm:

Rund um den Michel | 19.12.2021 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Weihnachten

Wanderer zwischen Kiefern auf dem Wanderweg Dör't Moor © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) Foto: Ingrid Krause

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge durch den Norden. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2022/2023 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden