VIDEO: Hamburgs Welterbe: Speicherstadt und Chile-Haus (59 Min)

Welterbetag am Sonntag: Das gibt es im Norden zu entdecken

Stand: 01.06.2022 16:00 Uhr

51 Denkmäler und Naturschutzgebiete in Deutschland gehören zum UNESCO-Welterbe, darunter zehn im Norden. Zum Welterbetag am 5. Juni kann man viele von ihnen vor Ort oder im Internet kennenlernen.

Führungen, Erlebnisaktionen für Kinder und Erwachsene sowie spannende virtuelle Angebote: Diesen Sonntag lädt die deutsche UNESCO-Kommission zum Welterbetag ein. Auch im Norden beteiligen sich viele Stätten an der Aktion. Eine Auswahl an Angeboten und Veranstaltungen.

Wattenmeer, Lübecks Altstadt und eine Zeitreise zu den Wikingern

Junior-Ranger bei der Vogelbeobachtung © Nationalpark Wattenmeer Niedersachsen Foto: Reno Lottmann
Das Wattenmeer gehört seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe und ideal für die Vogelbeobachtung.

Wer raus in die Natur möchte, der kann in diesem Jahr auf der Hallig Hooge, nördlich der Insel Pellworm, bei einer geführten Vogeltour durch das Wattenmeer teilnehmen. Um 10 Uhr ist Treffpunkt am Fähranleger Schlüttsiel (keine Anmeldung erforderlich).

Für alle, die lieber die Stadt entdecken wollen: Die Hansestadt Lübeck feiert 35 Jahre Welterbe mit Stadtführungen und einer kleinen Geburtstagsfeier am Holstentorplatz. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht nötig, es gilt aber "first-come-first-serve", da die Gruppen auf maximal 25 Personen beschränkt sind (Details zu den Angeboten).

Ein besonderes Highlight ist wie in jedem Jahr eine Zeitreise zu den Wikingern. Südlich von Schleswig werden zahlreiche Führungen und Wanderungen über das historische Gelände der Wikingersiedlung Haithabu und der Wallanlage Danewerk angeboten (Details zu den Angeboten). Die dazugehörigen Museen vor Ort bieten zudem am Welterbetag freien Eintritt.

Hamburgs Speicherstadt und Chilehaus

Seit 2015 gehören auch die Hamburger Speicherstadt sowie das Kontorhausviertel mit Chilehaus zum Welterbe. Neben diversen kostenlosen Stadtführungen (Anmeldung erforderlich) wird zudem eine Fotoausstellung zur Geschichte des Hafens in der Kirche St. Katharinen gezeigt, wo um 14 Uhr auch ein Jazz-Gottesdienst mit Nils Landgren stattfindet.

Mecklenburg-Vorpommern: Maritimes Flair in Wismar

Die Hansestädte Stralsund und Wismar feiern 20 Jahre Welterbe. Deswegen findet in diesem Jahr die bundesweite Eröffnungsveranstaltung des UNESCO-Welterbetags auch in Wismar statt. Ab 11 Uhr wird auf dem Markplatz zu einem bunten Programm eingeladen. Zudem sind im Welt-Erbe-Haus und dem Rathaus spannende Wanderausstellungen zu sehen (der Eintritt ist frei).

Naturliebhaber können geführte Wanderungen durch die alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund auf der Insel Rügen und dem Müritz-Nationalpark machen (Anmeldung erforderlich).

Kreatives Niedersachsen: Foto-Walk und Kinder-Rallye

Außenansicht des UNESCO-Weltkulturerbes Fagus-Werk in Alfeld © NDR / Axel Franz Foto: Axel Franz
Die Schuhleistenfabrik Fagus-Werk war das erste Gebäude des Bauhaus-Architekten Walter Gropius und bis heute in Betrieb.

Dom und Michaeliskirche im niedersächsischen Hildesheim bieten in diesem Jahr besonders kreative Aktionen: Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kinder-Zeichen-Rallye quer durchs Dommuseum oder einem Foto-Walk durch die Michaeliskirche (Details zu den Angeboten)?

Auch das 1911 errichtete Fagus-Werk in Alfeld ruft zur Teilnahme am Fotowettbewerb "111 Jahre – 111 Bilder" auf.

Rund in und um Goslar werden Führungen durch das Kloster Walkenried, das stillgelegte Bergwerk Rammelsberg und das historische Wasserkraftwerk Oberharzer Wasserwirtschaft angeboten (um vorherige Anmeldung wird gebeten).

Online-Angebot: 360 Grad-Rundgänge und informative Videos

Begleitet wird das Programm vor Ort durch umfangreiches Info- und Zusatzmaterial, das allen Interessierten online auf der Seite des UNESCO-Welterbetag 2022 zur Verfügung gestellt wird. Hier findet sich auch eine Vielzahl an Ideen für Kinder und Familien.

Weitere Informationen
Das Holstentor in Lübeck, ein Wahrzeichen der Stadt © Tourismusamt Lübeck Foto: Torsten Krüger

Norddeutschlands UNESCO-Welterbe entdecken

Alte Hansestädte oder die Wikingersiedlung Haithabu: Zehn norddeutsche Standorte stehen offiziell auf der UNESCO-Welterbe-Liste. mehr

Wohnen im Welterbe - die Badstüberstraße in Stralsund. Hier kann man italienische Momente erleben. © NDR
58 Min

Leben im Weltkulturerbe - Wismar und Stralsund

Wie lebt es sich inmitten eines Welterbes? Architekten, Restauratoren und Stadtführer geben Einblicke. 58 Min

Das Schloss in Schwerin. © Michal Zimmermann / photocase.de Foto: Michal Zimmermann / photocase.de

UNESCO-Welterbe: So funktioniert das Auswahl-Verfahren

Welche Kriterien historische Orte, Gebäude oder Landschaften erfüllen müssen, um den Titel UNESCO-Welterbestätte zu erhalten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 05.06.2021 | 19:30 Uhr

Wanderer zwischen Kiefern auf dem Wanderweg Dör't Moor © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) Foto: Ingrid Krause

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge durch den Norden. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2022/2023 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden