Stand: 03.07.2018 11:59 Uhr

Ohne Probleme durch die Gepäckkontrolle

Viele Norddeutsche verbringen ihre Ferien im Ausland. Im Gepäck haben sie persönliche Dinge, viele nehmen aus dem Urlaubsland ein Andenken mit nach Hause. Das führt oft zu Problemen bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen oder beim Zoll. Welche Waren dürfen steuer- und zollfrei eingeführt werden? Welche Mitbringsel sind verboten?

Was darf bei Flügen nicht ins Handgepäck?

Bild vergrößern
Flüssigkeiten müssen im Handgepäck in Plastikbeutel verpackt sein.

Flugreisende dürfen im Handgepäck nur Flüssigkeiten in Behältern mit jeweils maximal 100 Millilitern mit ins Flugzeug nehmen. Dazu gehören auch Cremes, Zahnpasta, Frischkäse oder Lipgloss. Alle Behältnisse müssen in einem durchsichtigen, wieder verschließbaren Plastikbeutel mit einem maximalen Fassungsvermögen von einem Liter verpackt werden. Diese Beutel sind beispielsweise in Drogeriemärkten erhältlich. Pro Passagier ist jeweils nur ein Beutel erlaubt. Medikamente für den persönlichen Gebrauch sind von dieser Regel ausgenommen.

Tabu sind im Handgepäck neben Waffen aller Art Taschenmesser und andere Messer mit einer Klingenlänge von mehr als sechs Zentimetern, spitze Gegenstände wie Nagelfeilen, Scheren, Stricknadeln und Flaschenöffner. Sie gehören ebenso wie größere Mengen Flüssigkeiten in den Koffer, der aufgegeben wird. Grundsätzlich verboten sind Gasbehälter für Campingkocher, Spielzeugwaffen, Feuerwerkskörper, Benzinfeuerzeuge, Nassbatterien oder Bleichmittel. Ein Gas- oder Einwegfeuerzeug beziehungsweise eine Packung Streichhölzer sind im Handgepäck erlaubt.

Wie viel Alkohol und Tabak sind erlaubt?

Innerhalb der Europäischen Union darf jeder Reisende bis zu 10 Liter Spirituosen mitbringen.

Bei Alkohol und Tabak geben sich die Länder der Europäischen Union untereinander kulant. Bis zu 800 Zigaretten, 10 Liter Spirituosen, 60 Liter Schaumwein und 110 Liter Bier dürfen für den persönlichen Bedarf mitgebracht werden. Bei Kaffee sind es 10 Kilo. Für Wein gibt es keine Höchstmenge. Kehrt man aus einem Nicht-EU-Land zurück, dürfen es lediglich 200 Zigaretten sein sowie ein Liter Spirituosen (mit mehr als 22 Prozent Alkohol) oder zwei Liter mit einem Alkoholgehalt unter 22 Prozent, außerdem 4 Liter Wein und 16 Liter Bier. Für einige Gebiete wie die Kanarischen Inseln oder die britischen Kanalinseln gelten Sonderregelungen.

Welche Mitbringsel sind verboten?

Bild vergrößern
Sehen hübsch aus, sind aber als Mitbringsel tabu: Korallen, Muscheln und Schnecken.

Die Einfuhr von Korallen, Elfenbein oder gar ausgestopften Wildtieren wie Greifvögeln oder Krokodilen ist strikt verboten. Wer artengeschützte Tiere oder Pflanzen mit nach Hause nimmt - egal ob tot oder lebendig - dem drohen hohe Bußgelder. Da Laien den Unterschied nicht erkennen, rät der Zoll: "Finger weg von Tieren und Pflanzen!" Auch manch harmlos anmutendes Mitbringsel kann zu Problemen führen: So benötigen Reisende etwa für die Einfuhr von Orchideen und Kakteen eine Genehmigung. Kartoffeln und Weinreben dürfen aus Nicht-EU-Staaten grundsätzlich nicht nach Deutschland eingeführt werden.

Problematisch können zudem Fossilien und bearbeitete Steine sein. In einigen Ländern, wie etwa Ägypten, herrschen strenge Richtlinien, um die eigenen Natur- und Kulturgüter zu schützen. Es ist daher ratsam, sich beispielsweise auf der Website des Auswärtigen Amtes über die jeweilige Regelung im Urlaubsland näher zu informieren.

App des Zolls verschafft Überblick

Alle Regelungen hat der Deutsche Zoll zusammengefasst. Desweiteren bietet er eine Smartphone-App an, die genau anzeigt, welche Waren in welchen Mengen eingeführt werden dürfen - und welche Waren etwa aus Gründen des Artenschutzes komplett verboten sind.

Weitere Informationen

Den Schmugglern auf der Spur im Zollmuseum

Alkohol in Erbsendosen, Kokain im Golfschläger - Schmuggler lassen sich einiges einfallen. Ihnen immer auf der Spur: die Zöllner. In Hamburg informiert ein Museum über ihre Arbeit. mehr

Was gehört in die Reiseapotheke?

Krank werden im Urlaub - daran denkt niemand gern. Trotzdem gehört eine gut sortierte Reiseapotheke ins Gepäck. Tipps, welche Medikamente Urlauber mitnehmen sollten. mehr

FAQ: Was tun bei Krankheit im Ausland?

Krank im Urlaub: Das ist ärgerlich und im Ausland oft ein Problem. Wie finde ich einen Arzt? Wann zahlt die heimische Versicherung? Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.07.2018 | 12:00 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

28:34
Meine Reise - Deine Reise

Meine Reise - Deine Reise: Wohnungstausch im Norden

13.07.2018 18:15 Uhr
Meine Reise - Deine Reise
05:01
Visite
06:18
Visite

Tipps für gesundes Grillen

10.07.2018 20:15 Uhr
Visite