Stand: 17.02.2017 09:26 Uhr  | Archiv

Willkommen im tropischen Norden

Wer bei tristem norddeutschen Winterwetter einen Ausflug in üppiges Grün und wohlige Wärme unternehmen möchte, muss nicht weit reisen. Viele Universitäten im Norden öffnen die Gewächshäuser ihrer botanischen Gärten für Besucher. Ob duftende Orchideen oder riesige Kakteen - unter Glas gedeihen sie bei jeweils idealem Klima bestens. Der Eintritt zu den warmen Oasen ist fast überall frei.

Regenwald und Wüste in Hamburgs Zentrum

Weitere Informationen
Besucher der Tropengewächshäuser in Hamburg © NDR Foto: Irene Altenmüller

In Hamburg unter Palmen wandeln

Mitten in Hamburgs Innenstadt liegt eine warme Oase: Die Tropengewächshäuser von Planten un Blomen. mehr

In bester Innenstadtlage können Besucher etwa in Hamburg Regenwald- und Wüstenatmosphäre genießen. Die Tropengewächshäuser inmitten des Parks Planten un Blomen laden zu einem Rundgang durch verschiedene subtropische und tropische Kimazonen und ihre Pflanzenwelt ein.

Zu sehen sind Pflanzen des Regenwalds wie Orchideen und Palmen sowie exotische Farne und Kakteen. Auch tropische Nutzpflanzen wie Kakao und Bananenstauden wachsen in einem der fünf unterschiedlich temperierten Häuser.

Kiel zeigt die größte Seerosenart der Welt

Blätter der größten Seerose der Welt, der "Viktoria" im Neuen Botanischen Garten Kiel © dpa - Report Foto: Horst Pfeiffer
Die Victoria-Seerose erreicht einen Blattdurchmesser von zwei Metern.

In Kiel werden die sieben Schaugewächshäuser des Botanischen Gartens der Universität Kiel zu behaglichen Inseln im grauen Norden. Besucher können dort unter anderem Pflanzen der Tropen, des Mittelmeerraumes und der Wüste bewundern.

Besonders sehenswert sind die Mangroven und tropischen Wasserpflanzen im Victoriahaus der Universität. Dort ist unter anderem die größte Seerose der Welt zu sehen, die Victoria. Ihre Blätter erreichen einen Durchmesser von fast zwei Metern. Eine weitere Besonderheit ist die Titanwurz, die größte Blume der Welt. Sie blüht äußerst selten - und immer nur einen Tag lang.

Göttingen: Tropische Pflanzen im historischen Ambiente

Mit gleich mehreren Tropenhäusern wartet der Alte Botanische Garten der Universitätsstadt Göttingen auf. Besucher können dort zwischen sieben verschiedenen Gewächshäusern wählen, darunter das Regenwaldhaus, das Farnhaus, das Cycadeenhaus mit fast 100 verschiedenen Passionsblumen sowie das Victoriahaus mit tropischen Seerosen. Ein Teil der Häuser steht unter Denkmalschutz.

Weitere Tropenhäuser im Norden

Mehrere weitere norddeutsche Universitätsstädte besitzen eigene botanische Gärten mit tropischen Gewächshäusern. So etwa der Botanische Garten von Oldenburg, von Osnabrück und von Braunschweig. In Mecklenburg-Vorpommern besitzt Rostock einen Botanischen Garten mit Tropenhaus. Die denkmalgeschützten historischen Gewächshäuser von Greifswald mussten 2014 wegen Baufälligkeit schließen. Die Universität möchte die Gebäude sanieren und bemüht sich darum, die erforderlichen rund 3,5 Millionen Euro zusammenzutragen.

Weitere Informationen
Schmetterling auf einer Blüte im Erlebnispark Emsflower © Emsflower

Flower-Power im Emsland

Schmetterlinge flattern durch die Luft, es duftet und ist tropisch warm. Der Erlebnispark Emsflower bietet rund ums Jahr Sommerfeeling und Einblicke in industrielle Pflanzenzucht. mehr

Liegende Budda-Statue in der Botanika Bremen © botanika Bremen

Botanika: Wie ein Tagesausflug nach Asien

Wenn es draußen herbstlich wird, vermisst man schnell die Wärme des Sommers. Das asiatische Pflanzenparadies Botanika bietet in Bremen Tropengefühle unter Glas. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 01.06.2016 | 15:40 Uhr

Blumenwiese am Prinzen-Teich bei Buntenbock in Niedersachsen. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

So geht der Norden 2021/22 in die Schulferien

Die Ferientermine der norddeutschen Bundesländer auf einen Blick. mehr

Urlaubsregionen im Norden