Stand: 22.02.2019 09:08 Uhr

Stadtführer bieten am Wochenende Gratis-Touren

Bild vergrößern
In Städten mit historischem Kern, wie Lüneburg, sind Führungen besonders interessant.

Die eigene Stadt besser kennenlernen oder einen unbekannten Ort entdecken: Zum Weltgästeführertag bieten Stadtführer am Wochenende 23./24. Februar in zahlreichen Orten im Norden Gratis-Touren an, Spenden sind erwünscht. Das zentrale Thema der Rundgänge heißt in diesem Jahr "BAUeinHAUS". Damit greifen die Organisatoren das 100. Jubiläum der Gründung des Bauhauses in Weimar auf, einer wegweisenden Hochschule für Kunst und Gestaltung. Die Gästeführer fassen das Thema allerdings weiter und wollen verschiedenste Aspekte des Themas Hausbau vorstellen.

Bustouren und Führungen durch Schwerin

Die Schweriner Stadtführer beteiligen sich am Sonnabend, 23. Februar, mit mehreren Angeboten. So starten um 10.45, 12.15 und 13.45 Uhr am Markt vor der Touristinformation einstündige Rundfahrten mit einem Doppeldeckerbus (2 Euro). Alle anderen Angebote, insgesamt zehn Führungen, sind kostenfrei.

Bild vergrößern
Der Doppeldecker-Bus startet am Sonnabend zu drei Touren durch Schwerin.

Bereits um 10 Uhr geht es bei einem Rundgang durch das Gymnasium Fridericianum in der Bischofstraße um das Thema "Bau eine Schule". Auf dem Alten Friedhof beginnt um 10.30 Uhr (Trauerhalle) eine Führung zu Gräbern von Architekten, Baumeistern und Bauhandwerkern der 1910er-, 20er- und 30er-Jahre. Der "Hausbau vor 500 Jahren" heißt das Thema eines Vortrags um 12 Uhr im Rathaus mit Besichtigung des ältesten Hauses in Schwerin von 1572.

"Vergessene Häuser der Schelfstadt" stehen ab 14 Uhr bei einem Rundgang im Mittelpunkt, Treffpunkt ist vor der Schelfkirche St. Nikolai. Der Schweriner Künstler Hanning Bruhn lädt um 15 und 16 Uhr zu Führungen durch sein art haus in der Wismarschen Straße 280 ein.

Die Geschichte des Harburger Binnenhafens

Lust auf einen Sonntagsausflug? Dann ist das Angebot der Hamburg Guides das Richtige. Sie laden von 11 bis 15 Uhr stündlich zu einem Streifzug durch die mehr als 800-jährige Geschichte des Harburger Binnenhafens ein. Interessenten treffen sich an der Fischhalle Harburg, Kanalplatz 16. Spezielle Führungen für Kinder beginnen um 12.30 und 14.30 Uhr.

Bereits am Sonnabend stehen zwei Rundgänge des Hamburger Gästeführer-Vereins auf dem Programm. Um 11 und 13 Uhr geht es um modernen Wohnungsbau und ungenutzte historische Gebäude im Quartier 21 in Barmbek, Treffpunkt S-Bahnhof Rübenkamp. Zu denselben Zeiten beginnen am U-Bahnhof Saarlandstraße in Winterhude Touren durch die Jarrestadt aus den 1920er-Jahren.

Bauhaus und Fachwerk in Celle

Bild vergrößern
Auch in Celle stehen zahlreiche Gebäude, die Bauhaus-Schüler entworfen haben.

Die Stadt Celle ist für ihre prächtigen Fachwerkhäuser bekannt, doch auch dort gibt es Gebäude im Bauhaus-Stil. Zunächst widmet sich am Sonnabend, 14 Uhr, eine Führung dem Thema Fachwerk. Sie beginnt an der Brücke vor dem Schloss. Um 15.30 Uhr heißt der Schwerpunkt "Vom Barock zum Bauhaus". Treffpunkt: Großer Plan vor dem Café Kiess & Krause.

Leer: Vier Tage, vier Themen

Die Stadtführer von Leer in Ostfriesland dehnen den Gästeführertag auf vier Tage aus. Bereits am Donnerstag, 21. Februar, laden sie zum Rundgang "Neue Häuser auf der Nesse" ein. Am Freitag geht es um "Brauhäuser und Brauzunft", am Sonnabend um "Weberhäuser und Weberzunft" und am Sonntag schließlich um das Rathaus. Alle Rundgänge beginnen jeweils um 14.30 Uhr am Heimatmuseum, Neue Straße 12-14. Das Heimatmuseum zeigt zusätzlich eine kleine Ausstellung von Webarbeiten der Bauhaus-Schülerin Anni Albers.

Große Auswahl in Bremen

Bild vergrößern
Eine der Touren beginnt am Sonnabend am Bremer Roland.

Die Bremer Gästeführer bieten fünf Gratis-Touren an. Am Freitag, 22. Februar, steht ab 13 Uhr das Kolumbarium auf dem Riensberger Friedhof im Mittelpunkt. Die Führung zu der Aufbewahrungsstätte für Urnen beginnt am Eingang H.-H.-Meyer-Allee. Am Rudolf-Hilferding-Platz geht es um 14 Uhr um das Haus des Reichs aus den 1920er-Jahren. Wer den Dienstsitz der Finanzsenatorin besichtigen möchte, muss seinen Personalausweis mitbringen. Am Sonnabend beginnt das Programm um 10 Uhr mit einem Besuch der Baumwollbörse in der Wachtstraße. Um 11 Uhr fängt eine Führung durch die Probsteikirche St. Johann an. "Bau ein Haus wieder auf - Bremen vor und nach dem Zweiten Weltkrieg" heißt das Thema ab 14 Uhr am Roland.

Weitere Führungen im Norden

Sonnabend, 23. Februar

  • Lüneburg: "Zwischen den Steinen", 12 Uhr, Gipsbrennofen, Beim Kalkberg 7 und "Lüneburg Steinreich", 14 Uhr, Lunabrunnen, Marktplatz
  • Wismar: Stadtrundgänge zum Thema Bauen, 11, 12 und 13 Uhr, Welt-Erbe-Haus, Lübsche Straße 23

Sonntag, 24. Februar

  • Bad Eilsen: "Historische Gebäude - Modernes Heilbad - Kurpark mit Quellen", 15 Uhr, Bückeburger Straße 2
  • Emmerthal: Ortsführung durch Ohsen, 13.30 Uhr, Wirtschaftshof der Domäne, Hagenohsener Straße
  • Hildesheim: "In Ehren erbaut", 14 Uhr, Tempelhaus am Marktplatz
  • Husum: "Aufbruch in die Moderne", 14 Uhr, Nordsee Museum
  • Lauenau: "Von der Industriebrache zum Gewerbepark mit viel Kultur", 10 Uhr, Am Markt 1
  • Worpswede: 2. Worpsweder Staffellauf, 11 Uhr, Tourist-Information, Bergstraße 13
  • Stadthagen: "Das Lusthaus auf dem Teich", 13 Uhr, Schlossgarten

Alle Termine und Treffpunkte bundesweit hat der Verband der Gästeführer zum Herunterladen auf seiner Website zusammengestellt.

Mehr zum Bauhaus

Schöner Wohnen mit dem Bauhaus

Vor 100 Jahren hat Walter Gropius in Weimar das Bauhaus gegründet. Der Bauhaus-Stil lebt bis heute weiter, prägt unser Empfinden von Architektur, Design und Kunst. mehr

Niedersachsen: Bauhaus-Jubiläum offiziell eröffnet

100 Jahre Bauhaus: Das Jubiläumsjahr zeigt, dass die Moderne nicht auf Weimar, Dessau und Berlin beschränkt war. In Niedersachsen und Bremen finden sich zahlreiche Spuren des Bauhaus. mehr

Celle: Bauhaus im Fachwerkidyll

Celle hat mehr zu bieten als prächtige Fachwerkhäuser: Der Architekt Otto Haesler schuf dort in den 1920er-Jahren Gebäude im Bauhaus-Stil. Ein Museum erinnert an ihn. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 26.02.2016 | 19:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

08:47
Mein Nachmittag

Winsen: Stadt zwischen Luhe und Ilmenau

15.03.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
29:46
NDR Fernsehen

Italienische Spezialitäten auf dem Pferdehof

17.03.2019 16:30 Uhr
NDR Fernsehen
11:03
Mein Nachmittag

Tanzen tut gut

15.03.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag