Stand: 01.08.2016 16:33 Uhr  | Archiv

Chia - was steckt in den gesunden Samen?

Chia Samen © dima_pics
Chia-Samen sind vor allem wegen ihrer gesunden Inhaltsstoffe begehrt.

Chia-Samen werden seit einiger Zeit als sogenanntes Superfood gehandelt und haben sich schnell einen Platz in Reformhäusern und Bioläden erobert. Denn die kleinen, weißen oder schwarzen Samen sind sehr gesund: Sie enthalten Omega-3-Fettsäuren, reichlich Eiweiß und jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und sind deshalb auch gut für Diabetiker und Sportler geeignet. Die unscheinbaren Samen enthalten fünfmal so viel Kalzium wie Milch, dreimal so viel Eisen wie Spinat und mehr Antioxidantien als Heidelbeeren. Geschmacklich sind die Chia-Samen zwar eher neutral, aber wegen ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen sehr sättigend.

Ideal für Pudding und Breie

Vor der Zubereitung müssen Chia-Samen quellen. Dabei können sie ihr Volumen verzehnfachen. Zur Herstellung von Brei kann Wasser verwendet werden, für Pudding ist Kuh, - Soja oder Mandelmilch ideal. Danach kann der Brei oder Pudding mit Honig gesüßt und mit Vanille oder Zimt gewürzt werden. Mit Mehl vermischt, lassen sich aus Chia-Samen auch Brote oder Pfannkuchen backen.

Vor ihrer Wiederentdeckung waren Chia-Samen bereits seit Jahrhunderten ein wichtiges Nahrungsmittel der Azteken und Mayas. Sie nutzten die Samen auch als Heilmittel. Allerdings sollten Chia-Samen nicht in unbegrenzter Menge gegessen werden: Die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit empfiehlt maximal 15 Gramm unbehandelter Samen pro Tag als Höchstmenge, in den USA und anderen Ländern geht man aber davon aus, dass auch größere Mengen gesundheitlich unbedenklich sind. So liegt der Richtwert in den USA bei 48 Gramm. Chia-Samen sind relativ teuer: Ein Kilogramm kostet rund 20 Euro.

Weitere Informationen
Weizenähren, -körner und Mehl © fotolia Foto: Christian Jung

Weizen, Gerste, Hafer: Was unterscheidet die Getreidesorten?

Brot, Pasta, Müsli: Getreideprodukte bestimmen unseren Speiseplan. Ein Überblick über die wichtigsten Sorten. mehr

Hirsepuffer liegen auf Backpapier auf einem Teller. © NDR Foto: Claudia Timmann

Kochen mit Getreide: Tipps und Rezepte

Getreide eignet sich nicht nur, um daraus Brot oder Kuchen zu backen, sondern auch zum Kochen. Tipps zur Zubereitung. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 08.12.2015 | 20:15 Uhr

Rezepte finden

Arrangement von Hülsenfrüchten © Ernst Fretz Fotolia.com Foto: Ernst Fretz

Zutaten-Lexikon

Worauf sollte man beim Einkauf von Lebensmitteln wie Fisch, Öl oder Gewürzen achten? Wie werden die Zutaten optimal gelagert? Eine Übersicht und viele passende Rezepte. mehr