Stand: 19.11.2019 11:58 Uhr

Topinambur: Unbekannte Knolle mit viel Aroma

Vielen Hobbyköchen ist Topinambur noch kein Begriff - das ist schade, denn das unscheinbare Wurzelgemüse lässt sich sehr vielseitig zubereiten und hat ein leckeres, leicht nussiges Aroma.

Bild vergrößern
Gebraten oder im Ofen gebacken ist Topinambur eine leckere Beilage zu Fisch und Fleisch.

Optisch erinnern die Knollen ein wenig an Kartoffeln, können aber sowohl roh als auch gekocht gegessen werden. Roh schmeckt Topinambur leicht bitter, gekocht überwiegt eine süßliche Note. In der Küche ist das Gemüse sehr vielseitig zu verwenden - gebraten oder gekocht ebenso wie als Suppe, Püree, Auflauf oder Rohkostsalat.

Topinambur zubereiten

Weitere Informationen

Rezepte mit Topinambur

Knusprige Chips, feines Püree oder cremige Suppe: Leckeres mit der Wurzelknolle. mehr

Topinambur kann mit oder ohne Schale gegessen werden. Vor dem Verarbeiten die Schale entweder mit einem scharfen Messer entfernen oder die Knollen einfach nur gründlich mit Wasser und einer Bürste säubern.

Für einen Salat die Knollen am besten raspeln und beispielsweise mit Möhre, Apfel und Walnüssen sowie einem Essig-Öl-Dressing vermischen. Zum Anbraten oder Dünsten entweder in Scheiben oder Würfel schneiden. Die Wurzeln lassen sich ganz ähnlich wie Kartoffeln zu Suppe oder Püree weiterverarbeiten. Dünn geschnittene Scheiben bräunen mit etwas Olivenöl im Ofen bei circa 200 Grad zu knusprigen Chips. Ganze Knollen kann man im Ofen mit etwas Öl weich dünsten und dann als Beilage oder pur genießen.

Einkauf und Lagerung

Bild vergrößern
Topinambur-Knollen sollten beim Kauf fest sein und schnell verbraucht werden.

Von Oktober bis März hat Topinambur Saison und ist auf Wochenmärkten sowie in gut sortierten Supermärkten und Feinkostläden erhältlich. Frische Knollen sollten fest, knackig und ohne Runzeln sein. Topinambur ist nicht lange haltbar. Nach dem Kauf sollte er, am besten in ein feuchtes Tuch eingeschlagen, im Kühlschrank lagern und nach wenigen Tagen verbraucht werden.

Topinambur ist sehr gesund

Anders als die Kartoffel enthält Topinambur keine Stärke. Wichtiger Inhaltsstoff ist Inulin, ein Ballaststoff, der im Magen aufquillt und schnell satt macht. Der Blutzuckerspiegel bleibt dabei konstant, deshalb ist Topinambur auch für Diabetiker gut geeignet. Außerdem liefert die Wurzel viel Kalium, Magnesium und Kalzium. Roh verzehrter Topinambur kann allerdings Blähungen verursachen.

Topinambur im eigenen Garten anbauen

Bild vergrößern
Wer einen eigenen Garten hat, kann Topinambur auch anbauen. Die Pflanze bildet hübsche Blüten.

Botanisch ist Topinambur mit der Sonnenblume verwandt: Er stammt ursprünglich aus Nordamerika. Die Franzosen benannten die Pflanze nach einem Indianerstamm und brachten sie nach Europa. Die anspruchslose Pflanze wird im Sommer bis zu drei Meter hoch und bildet dekorative gelbe Blüten. Unter der Erde wachsen pro Pflanze bis zu zehn Knollen. Die mehrjährige Staude lässt sich gut im eigenen Garten anbauen, allerdings wuchert sie stark. Wer sie anpflanzt, sollte daher eine Wurzelsperre anlegen.

Topinamburknollen und Topinambur-Stampf in einer kleinen Schüssel. © fotolia.com Foto: Alessio Orrù

Topinambur - Unscheinbar, aber vielseitig

Mein Nachmittag -

Topinambur ist den meisten Hobbyköchen nur dem Namen nach bekannt. Dabei ist das Wurzelgemüse vielseitig einsetzbar. Küchenmeister Hannes Schröder stellt die aromatische Knolle vor.

3,14 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
03:31
Nordmagazin

Die Topfgucker bereiten Topinambur zu

Nordmagazin

Sie stammt aus Südamerika und ist sehr gesund: Topinambur. Die Topfgucker bereiten ein Dreierlei Topinambur mit Räucherlachs zu. Video (03:31 min)

19 Bilder

Alte Gemüsesorten erobern die moderne Küche

Ob Pastinake, Rote Bete oder Mangold: Alte Gemüsesorten erleben eine Renaissance. Aus ihnen lassen sich leckere und gesunde Gerichte zaubern. Eine Auswahl. Bildergalerie

10 Bilder

Gemüsesorten für die Ernte im Herbst und Winter

Wenn die klassische Gartensaison vorbei ist, schlägt die Stunde des Wintergemüses. Es gibt viele Sorten, die Frost vertragen oder sich einfach lagern lassen. Ein Überblick. Bildergalerie

Gesundes Wintergemüse lecker zubereiten

Heimisches Wintergemüse ist gesund. Welche Nährstoffe stecken in den verschiedenen Sorten? Und mit welchen Rezepten lässt sich das Gemüse lecker zubereiten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 21.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag