Sauerbraten mit Speckbohnen

von Ulrike Nyenhuis und Birgit Sabelhaus

Zutaten (zum Einlegen):

Zwiebeln, Möhren und Sellerie grob schneiden und in einen großen Topf geben. Mit Wasser und Wein-Essig auffüllen. Anschließend alle Gewürze dazugeben. Das Ganze aufkochen und anschließend abkühlen lassen.

Fleisch in ein Gefäß mit Deckel geben und mit dem abgekühlten Sud begießen. Der Braten muss komplett mit der Marinade bedeckt sein. Den Sauerbraten drei bis acht Tage abgedeckt ziehen lassen - im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort.

Zutaten (für 8 Personen):

  • 2,5 kg eingelegter Sauerbraten
  • 40 g Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • 250 ml Brühe
  • 250 ml (vom Einlegen) Marinade
  • 250 ml Rotwein
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Soßenbinder oder Speisestärke
  • 1 kg Bohnen
  • 50 Scheiben oder 400 g Schinkenspeck
  • etwas Butter
  • 2,5 kg Kartoffeln

Sauerbraten aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen, anschließend in Butter scharf anbraten. Zwiebeln und Möhren putzen, klein schneiden und mit in den Bräter geben. Mit Fleischbrühe, Sauerbraten-Marinade und Rotwein ablöschen und Tomatenmark dazugeben. Den Braten circa zwei Stunden im geschlossenen Topf schmoren lassen. Die Soße später mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit Speisestärke binden.

Bohnen putzen und in kochender Gemüsebrühe blanchieren. Etwa fünf Bohnen mit einer Scheibe Schinkenspeck zu kleinen Bündeln wickeln. Die Beilage in eine ausgebutterte, feuerfeste Form geben und circa zehn Minuten im Backofen garen. Kartoffeln in Salzwasser kochen.

Den Sauerbraten mit Bohnen und Salzkartoffeln servieren.

Mein schönes Land TV | Sendetermin | 03.05.2020