Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße

Zutaten für 8 Spieße:

  • 2 Hühnerbrustfilets
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL Sherry
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Pfeffer
  • zum Braten: Pflanzenöl

Hühnerbrustfilets waschen, trocknen und in dünne lange Streifen schneiden. Ingwer reiben. Alle weiteren Zutaten gut vermengen und in eine längliche Auflaufform füllen. Hühnerbrustfilets wellenartig auf acht Holzspieße stecken, dann in die Marinade legen.

Spieße mindestens zwei Stunden marinieren, dabei mehrmals wenden. Anschließend aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier abtupfen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Satéspieße hineinlegen und je nach Fleischdicke etwa vier bis fünf Minuten braten.

Zutaten für die Soße:

Erdnüsse fein mahlen und in einem Topf in etwas Erdnussöl goldbraun anrösten, dann die Kokosmilch dazugeben. Ingwer reiben. Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden. Limette auspressen. Alle Zutaten und Gewürze zu den gemahlenen Erdnüssen in den Topf dazugeben, verrühren und einige Minuten leicht köcheln lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße in kleine Schälchen füllen und mit den Satéspießen servieren. Wer mag beträufelt die Spießchen noch mit etwas Limettensaft.

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 29.03.2013