Fischpastete an Blattsalat mit Pinienkernen

Zutaten für die Pastete:

  • 350 bis 400 g Lachsfilet
  • 350 bis 400 g Zanderfilet
  • etwa 350 g Crème fraîche
  • frische Kräuter wie Basilikum, Schnittlauch und Petersilie
  • 3 Eier
  • Zitronensaft

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Zunächst den Zander kleinschneiden, pürieren und mit 1/3 Eischnee sowie einem Eigelb vermischen und würzen. Die Masse in eine einen Liter fassende Pastetenform streichen und für fünf Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Dann den Lachs in gleicher Weise verarbeiten und auf die weiße Fischschicht streichen. Anschließend wieder für fünf Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Schließlich Crème fraîche, die fein gehackten Kräuter, den restlichen Eischnee, das Eigelb und die Gewürze vermischen und auf der Fischmasse verteilen. Die gefüllte Pastetenform in einem großen Topf auf dem Herd oder im Backofen bei 120 Grad in der Fettpfanne etwa 20 bis 30 Minuten im Wasserbad garen.
Die Pastete abkühlen lassen, stürzen, in Scheiben schneiden und mit Blattsalat anrichten.

Zutaten für den Blattsalat:

Den Salat waschen, trocken schleudern und in eine Schüssel füllen. Kaltgepresstes Zitronen-Olivenöl über den Salat träufeln. Mit Salz und buntem Pfeffer aus der Mühle würzen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne nur leicht bräunen, dann über den Salat geben.

Koch/Köchin: Maria vom Hove

Letzter Sendetermin: 29.09.2013