Frittierte Salbeiblätter

Zutaten (für 6 Personen):

  • 3 Dutzend frische Salbeiblätter
  • 1 EL Butter
  • ½ Tasse Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • ¼ Tasse Milch
  • 1 Eiweiß
  • zum Ausbacken: Pflanzenöl

Salbeiblätter vorsichtig waschen und trocknen, ohne sie dabei zu zerdrücken. Butter in einem Topf mit ½ Tasse Wasser bei schwacher Hitze schmelzen. Beiseite stellen und abkühlen lassen, bis die Mischung lauwarm ist.

Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter-Wasser-Mischung langsam in die Milch rühren und zum Mehl dazugeben. So lange weiterrühren, bis der Teig eine glatte, geschmeidige Konsistenz hat. Zugedeckt und 1 Stunde lang bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Öl etwa 2½ Zentimeter hoch in eine große Pfanne geben und erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn ein kleiner Tropfen Teig schnell braun wird, aber nicht verbrennt. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.

Einige Salbeiblätter in den Teig tauchen und nacheinander in das heiße Öl geben. Dabei sollte die Pfanne nicht zu voll gemacht werden. Die Blätter müssen einmal gewendet werden. Sie sind fertig, wenn sie auf beiden Seiten goldbraun sind.

Koch/Köchin: Verena Schwarzhans

Letzter Sendetermin: 24.02.2019