Schupfnudeln mit Apfel-Kompott

- +
Person(en)

Zutaten für die Schuptnudeln:

  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Prise Kümmel
  • 3 Eigelb
  • 50 g zerlassene Butter
  • 70 g Kartoffelmehl
  • Salz
  • Muskat
  • etwas brauner Zucker
  • Butterschmalz

Die ungeschälten Kartoffeln mit Kümmel in Salzwasser garkochen, dann pellen und etwas ausdämpfen lassen. Anschließend durch eine Kartoffelpresse drücken und gegebenenfalls noch etwas abkühlen lassen. Die Masse mit Eigelb, zimmerwarmer Butter und Kartoffelmehl verkneten und mit Muskat und Salz würzen. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und die Masse zu Würsten rollen. Nun kleine Stücke abstechen und zu beidseitig spitzzulaufenden Schupfnudeln formen.

Die Schupfnudeln in leicht siedendes Salzwasser geben. Sobald sie an die Oberfläche steigen, nochmals 5 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die gegarten Schupfnudeln einige Minuten goldbraun braten. Dabei mit etwas braunem Zucker bestreuen.

Zutaten für das Apfel-Kompott:

  • 2 große Altländer  Äpfel
  • Olivenöl
  • Butterschmalz
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 EL Honig
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 1 dicke Scheibe Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 Bio-Limette

Äpfel schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Butterschmalz und Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Apfelstücke darin andünsten. Die Hälfte der Limettenschale abziehen und den Saft auspressen. Apfelsaft, gewürfelten Ingwer, Chili, Zimt, Sternanis, Honig, Limettensaft und -schale zu den Äpfeln in die Pfanne geben. Alles einmal kurz aufkochen, dann die Hitze reduzieren und das Apfel-Kompott etwa 10-15 Minuten köcheln lassen. Die Apfelstücke sollten noch eine grobe und stückige Konsistenz haben und nicht zerfallen.

Servieren:

Die Schupfnudeln auf Teller verteilen und mit etwas Zimt und frisch gehackten Rosmarinnadeln bestreuen. Dazu das Kompott servieren.

DAS! | Sendetermin | 04.02.2022

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Süßspeisen / Desserts"