Hähnchenkeulen mit Kartoffeln und Tomaten

- +
Person(en)

Zutaten für Fleisch und Beilagen:

Die Kartoffeln waschen und bürsten. Die Petersilie waschen und grob zerkleinern, die Knoblauchknolle halbieren. Die Kartoffeln mit dem Knoblauch und der Petersilie in einem großen Topf mit Salzwasser kochen, bis sie gar sind.

Währenddessen den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Hähnchenkeulen in je 3 Streifen schneiden und in eine Schüssel legen. Das Fleisch rundherum mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine große Bratpfanne, in der alle Hähnchenstücke nebeneinander Platz haben, erhitzen und das Fleisch mit der Haut nach unten hineinlegen. Das Fleisch bei starker Hitze etwa 10 Minuten braten, bis es fast durchgegart ist, dabei ab und zu wenden, damit es rundherum gleichmäßig bräunt. Mit einem Schaumlöffel herausheben.

Die Tomaten mit einem scharfen Messer einritzen und in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen, nach etwa 1 Minute abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Dann die Haut abziehen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, in einen Durchschlag gießen, abtropfen lassen und die Petersilie entfernen. Jetzt jede Kartoffel mit dem Daumen leicht andrücken. Die Zehen vorsichtig aus den Knoblauchknollen drücken.

Fertigstellen und backen:

Den Oregano waschen und trocken tupfen. Die Blättchen abzupfen und bis auf einen kleinen Rest mit den Knoblauchzehen und 1 Prise Salz in einem Mörser zerstoßen. 4 EL Olivenöl (bei 4 Portionen), 1 Spritzer Rotwein-Essig und etwas Pfeffer hinzufügen und noch einmal alles zerreiben.

Die Oregano-Knoblauch-Mischung mit dem angebratenen Hähnchenfleisch, den Kartoffeln, den Tomaten und dem restlichen Oregano in eine große ofenfeste Bratpfanne geben. Alles sorgfältig durchmengen und nebeneinander ausbreiten. Im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen. Zum Schluss nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 07.10.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch - Geflügel"