Basilikum-Zitronen-Törtchen mit Spiegelglasur

von Philipp Kafsack

Zutaten für den Biskuitboden (für ca. 12 Törtchen):

  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Das Eigelb cremig schlagen. Eischnee und Mehl unterheben. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech verstreichen und 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen, bis er goldbraun ist. Danach auskühlen lassen.

Zutaten für die Basilikum-Creme:

  • ½ Topf Basilikum
  • ½ Bio-Zitrone
  • 250 g Quark
  • 50 g Zucker

nach oben

Die Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocknen. Die Zitrone auspressen und mit den Blättern fein pürieren. Quark und Zucker unterrühren, bis alles schön cremig ist.

Zutaten für die Zitronen-Mousse:

  • 3 Bio-Zitronen
  • 100 g Zucker
  • 4 Blätter Blattgelatine
  • 500 g Naturjogurt
  • 250 g Sahne

nach oben

Die Schale der Zitronen abreiben und die Zitronen auspressen. Den Saft mit dem Abrieb in einem Topf aufkochen, den Zucker unterrühren und den Topf vom Herd nehmen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im heißen Zitronensaft auflösen. Kurz abkühlen lassen. Den Joghurt einrühren und die steif geschlagene Sahne unterheben. Circa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zutaten für die Spiegelglasur:

  • 7 Blätter Blattgelatine
  • 60 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 100 g Glucose-Sirup
  • alternativ: heller Karamell-Sirup
  • 70 g Kondensmilch
  • 100 g weiße Schokolade
  • Lebensmittelfarbe

nach oben

Die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Währenddessen Zucker, Sirup und Wasser in einem Topf aufkochen und mindestens 2 Minuten kochen. Den Topf vom Herd nehmen und Kondensmilch sowie die klein gehackte Schokolade unterrühren, bis diese geschmolzen ist. Als letztes die eingeweichte Gelatine einrühren. Die Masse auf circa 30 Grad abkühlen lassen (handwarm). Die Glasur auf verschiedene Schälchen verteilen und ganz nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Zutaten für die Fertigstellung:

  • einige Himbeeren

nach oben

Die Zitronen-Mousse jeweils in das untere Drittel einer Silikon-Form mit Halbkugeln füllen. Um die Masse zu glätten, leicht an der Form rütteln, damit sich der Inhalt besser verteilt. Mit der Basilikum-Creme das zweite Drittel der Halbkugeln füllen und in die Mitte 1 Himbeere setzen. Vom Biskuitboden mit einer runden Ausstechform, die etwas kleiner als die Öffnung der Halbkugeln ist, Kreise ausstechen und als Deckel auf die Halbkugeln setzen.

Die Törtchen im Gefrierfach mindestens 4 Stunden – am besten über Nacht – gefrieren lassen, bis sie komplett durchgefrostet sind. Aus der Silikonform drücken und auf einem Schnapsglas platzieren, das auf einem tiefen Teller steht. Die Glasur über die Törtchen gießen. Den unteren Rand mit einer Gabel von der Glasur bereinigen und die Törtchen im Kühlschrank circa 2 Stunden auftauen und trocken lassen.

Tipps:

Falls sich beim Übergießen in der Glasur Luftbläschen bilden, können diese mit einem Zahnstocher entfernt werden.

Ist die Glasur zu flüssig, etwas abkühlen lassen. Ist sie zu zäh, sollte sie erneut leicht erhitzt werden.

Die übrig gebliebene Glasur kann man vom Teller kratzen und in einem Marmeladenglas im Kühlschrank lagern. Sie lässt sich jederzeit erneut verwenden, wenn man die Masse leicht erhitzt.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 04.03.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Backwaren"