Hackbraten mit Wirsing und Kartoffelgratin

- +
Person(en)

Zutaten für den Hackbraten:

Den Wirsingkohl waschen und in seine einzelnen Blätter zerlegen. Aus den Blättern den Strunk heraus schneiden. Die Blätter in Salzwasser 1 Minute kochen und dann in Eiswasser abkühlen. Die Blätter nun zu einer Matte auf einem Geschirrtuch ausbreiten. Mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken und mit einem Nudelholz platt rollen. Das obere Geschirrtuch wieder entfernen.

Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und ebenfalls fein schneiden. Einige Schnittlauchröllchen zur Seite stellen zum Anrichten des fertigen Gerichts.

Das Hackfleisch mit den Zwiebelwürfeln, den Kräutern und den Eiern vermischen. Dann mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver würzen. Den Fetakäse in grobe Streifen schneiden. Das Hackfleisch zu einer Platte formen und den Fetakäse in die Mitte legen. Dann einrollen und einen Hackbraten formen. Diesen Hackbraten auf die Matte aus Wirsingblättern legen, darin einrollen und in die Mitte einer Auflaufform setzen.

Zutaten für das Kartoffelgratin:

Die Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Diese Scheiben außen herum um den Hackbraten schichten. Die Milch und die Sahne zusammen in einem Topf erwärmen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Milch-Sahne-Mischung über die Kartoffelscheiben gießen. Dann die Auflaufform im Backofen bei 180 Grad (Ober- /Unterhitze) 40 Minuten backen.

Anrichten:

Das fertige Gericht mit den restlichen Schnittlauchröllchen bestreuen. Die Auflaufform auf den gedeckten Tisch stellen. Jeder darf sich nun selbst bedienen.

Vegetarische Variante:

Der Hackbraten kann auch wunderbar mit veganem Hack zubereitet und als vegetarisches Gericht angeboten werden.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 07.01.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch"