Selbst gemachte Hühnerbrühe

- +
Person(en)

Zutaten:

Das Huhn für die Brühe sollte möglichst aus artgerechter Haltung stammen und für 4 Personen etwa 1,5 kg wiegen. Das Geflügel innen und außen waschen, dann mit kaltem Wasser in einen Topf geben, sodass es vollständig bedeckt ist. Gegebenenfalls einen kleineren Topf verwenden. Den Topf erhitzen.

Gemüse und Pilze putzen, grob schneiden und zum Huhn geben. Petersilienblätter von den Stielen zupfen. Die Stiele für die Zubereitung der Brühe verwenden. Die Blätter für die Suppeneinlage beiseitestellen. Knoblauch und Ingwer in Stücke schneiden und mit den restlichen Gewürzen ebenfalls zum Hähnchen geben. Etwas Salz hinzufügen. Alles bei milder Hitze aufkochen und mit halb geschlossenem Deckel etwa 1 Stunde garen. Trübstoffe gegebenenfalls abschöpfen.

Anschließend Gemüse und Hähnchen vorsichtig aus dem Topf nehmen. Das Fleisch von den Knochen lösen, klein zupfen und beiseitestellen. Das Gemüse ebenfalls beiseitestellen. Die Brühe durch ein mit einem sauberen Küchentuch ausgelegtes Sieb gießen. Die Brühe mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken.

Je nach Gästezahl einen Teil der Brühe wieder erhitzen und nach Geschmack Hühnerfleisch, Gemüse und gehackte Petersilie hinzufügen. Wer mag, kann für die Hühnersuppe auch frische Gemüse verwenden. Die restliche Brühe portionieren und für den späteren Gebrauch kühlstellen oder einfrieren.

Weiterführende Informationen:

Iss besser! | Sendetermin | 03.01.2021

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Suppen / Eintöpfe"