Hasselback-Kartoffel mit Kräuterdip und Krabben

- +
Person(en)

Zutaten für die Hasselback-Kartoffeln:

Die Kartoffeln sehr gründlich waschen und auf ein Brett legen. Die Stiele von zwei Kochlöffeln von beiden Seiten an eine Kartoffel anlegen. Nun mit dem Messer quer dazu dünne Scheiben in die Kartoffel schneiden. Durch die Kochlöffel wird die Kartoffel nicht ganz durchgeschnitten, sondern nur eingeschnitten.

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Wenn alle Kartoffeln fächerförmig eingeschnitten sind, diese mit einem Teil der Butter bestreichen. Nun die Kartoffeln auf ein Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Ober- /Unterhitze) eine Stunde lang backen.

Alle 20 Minuten erneut mit Butter bestreichen. Nach der Backzeit die Kartoffeln herausnehmen, nochmals mit Butter bestreichen und mit Salz würzen.

Zutaten für den Kräuterschmand:

Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen zupfen und in einen Mixer geben. Die Zitrone auspressen und den Saft mit allen anderen Zutaten hinzufügen. Nun alles fein mixen und danach die Soße durch ein Sieb geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für die Nordseekrabben:

Die Zitrone heiß abspülen und abreiben. Das Krabbenfleisch mit Salz und Szechuanpfeffer würzen. Dann mit dem Zitronenabrieb und dem Leindotteröl marinieren.

Anrichten:

Die Kräuter vorsichtig waschen und trocken tupfen. Einen Ring in die Mitte des Tellers legen. Dann die Krabben außen herum verteilen und mit den Kräutern und Blüten dekorieren. Den Ring entfernen und den Kräuterschmand in der Mitte angießen. Darauf die Hasselback-Kartoffel setzen.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 10.12.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Kartoffelgerichte"