Schmorhuhn im Topf mit Weißkohl und Maronen

- +
Person(en)

Zutaten für das Huhn:

Das küchenfertige Hähnchen in Brüste, Oberschenkel, Unterschenkel und Flügel zerlegen und mit Salz würzen. Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Geflügelteile von allen Seiten anbraten. Butter hinzufügen, Geflügel mit der flüssigen Butter begießen und gleichmäßig bräunen. Fett abschöpfen. Bratensatz mit 1 Schuss Weißwein-Essig lösen, jedes Geflügelteil mit Bratensatz umhüllen. Essig vollständig einkochen lassen, Vorgang dreimal wiederholen.

Aus Thymian, Lorbeerblatt, Petersilie, Estragon ein Bouquet garni binden. Geflügelfond in einem zweiten Bräter erhitzen. Weißwein, Bouquet garni und ungeschälte Knoblauchzehen hinzufügen. Geflügelteile in den Bräter legen und zugedeckt bei schwacher Hitze garen. Geflügelteile nacheinander je nach Garzeit herausnehmen und in eine Schüssel legen: Brüste nach 15 Minuten, Oberschenkel und Flügel nach 30 Minuten, Unterschenkel nach 45 Minuten. Das Fleisch warm halten.

Die Soße im Bräter aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein Sieb auf das Geflügel gießen. Abdecken und warm halten.

Zutaten für die Zitronenbutter:

nach oben

Zitronenschale und Petersilie hacken, Estragon, Kerbel, Basilikum und Liebstöckel fein schneiden. Alle Zutaten miteinander vermischen. Mit Hilfe einer Klarsichtfolie zu einer Rolle formen und kalt stellen.

Zutaten für Weißkohl und Maronen:

  • 1 Weißkohl
  • 150 g Schweinebauch
  • 5 EL Gänseschmalz
  • 500 ml heller Geflügelfond
  • 300 g vorgegarte Maronen
  • Salz
  • aus der Mühle: Pfeffer

nach oben

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Harte äußere Blätter und den Strunk des Kohls entfernen. Blätter ablösen, halbieren, waschen und abtropfen lassen. Dicke Rippen herausschneiden. Gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen, Kohl 5 Minuten blanchieren. Abgießen und kaltes Wasser darüberlaufen lassen. Gut abtropfen lassen.

Schweinebauch in Würfel schneiden. Gänseschmalz im Topf zergehen lassen. Schweinebauch-Würfel darin von allen Seiten anbraten. Kohl hinzufügen und anschwitzen. Mit Geflügelfond aufgießen und 1 Stunde im Ofen garen. Wenn der Kohl weich ist, ohne Deckel 1 weitere Stunde garen und dabei immer wieder mit dem Sud begießen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Maronen hinzufügen. Kohl mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Geflügelteile auf ein Blech legen, mit etwas Butter belegen und unter dem Grill gratinieren. Kohl und Maronen auf eine vorgewärmte Platte geben, Hühnerteile darauf anrichten. Alles mit Soße überziehen und das Huhn mit Zitronenbutter-Scheiben garnieren.

Schleswig-Holstein Magazin | Sendetermin | 12.11.2020

Rezepte finden

Mehr Rezepte der Kategorie "Fleisch - Geflügel"