Bratreis peruanische Art mit zweierlei Fleisch

- +
Person(en)

Zutaten:

Im ersten Schritt wird ein Omelette zubereitet. Dafür 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Eier verquirlen, etwas Milch dazugeben und zu einem Omelette braten. Das fertige Omelette in circa 1 cm große Stücke schneiden und auf einem Teller abkühlen lassen.

Danach das Fleisch vorbereiten: Rindfleisch und Schweinefleisch würfeln und mit circa 4 EL Sojasoße würzen. Anschließend in einer Pfanne sautieren, also kurz, aber heiß anbraten. Salzen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

Ingwer schälen und nach Geschmack kleinhacken oder reiben. Knoblauchzehe schälen und grob hacken.

4 EL Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen, Ingwer und Knoblauch dazugeben und unter Rühren kurz anbraten. Den ungekochten Reis dazugeben und kurz im Öl mitbraten. Anschließend 4 Tassen kaltes Wasser sowie 2 EL Sojasoße dazugeben. Den Reis wie gewohnt kochen, bis er gar ist.

Paprika und Frühlingszwiebeln in grobe Stücke schneiden.

Den fertigen Reis mit den Omelette-Stückchen, dem Fleisch, der rohen Paprika sowie der Frühlingszwiebel vermischen und mit der restlichen Sojasoße sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Info zum Gericht:

Auf Spanisch heißt das Gericht "Arroz Chaufa". Chinesische Einwanderer haben es Mitte des 19. Jahrhunderts mit nach Peru gebracht. "Chaufa" kommt vom chinesischen Wort "chaufan" und bedeutet einfach "gebraten".

Klosterküche - Kochen mit Leib und Seele | Sendetermin | 21.06.2020