Veganer Burger mit Pilzen

- +
Person(en)

Zutaten für die Burger:

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Pilze putzen, in einen Bräter legen und mit etwas Olivenöl, jeweils der Hälfte des Paprika- und Chilipulvers sowie 1 Prise Salz vermengen. Die Pilze 30 Minuten im Ofen garen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend wie folgt in feine Streifen zupfen: Die Pilze zunächst am Kopfende mit einer Gabel einstechen. Dann die Gabel entlang der Stiele ziehen und die Pilzköpfe mit der Gabel andrücken.

Knoblauch schälen und hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die gezupften Pilze darin braten. Dabei etwas BBQ-Soße, Zitronensaft, gehackten Knoblauch und Salz, Paprikapulver und Chili hinzufügen. Wer mag, gibt noch etwas Ahornsirup dazu.

Salat säubern und Tomaten in Scheiben schneiden Die Brötchen in Hälften teilen und in einer Pfanne rösten. Nach Geschmack eine oder beide Innenseiten mit veganer Mayonnaise bestreichen. Salat und reichlich Pilzstreifen auf die untere Hälfte legen. Darauf eingelegte Zwiebeln und Tomatenscheiben geben. Die obere Hälfte auflegen und die Burger sofort servieren.

Tipp:

Statt im Ofen kann man die Pilze auf den Grill legen und mit Räuchermehl "smoken". Dann kann man auf Gewürze mit Räucheraroma verzichten.

Zutaten für die Essigzwiebeln:

  • 3 mittelgroße rote  Zwiebeln
  • 60 ml milder Weißwein-Essig
  • 120 ml Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL feines Salz

nach oben

Essig, Wasser, Zucker und Salz in einem Topf erhitzen. Salz und Zucker dabei verrühren und auflösen. Die Marinade etwas abkühlen lassen. Derweil die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebeln und den lauwarmen Sud in ein verschließbares Glas geben. Die Zwiebeln mehrere Stunden durchziehen lassen.

Zutaten für die vegane Mayonnaise:

  • 100 ml ungesüßte Sojamilch
  • 200 ml Sonnenblumen-, Raps- oder Traubenkernöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 0.5 TL Senf
  • 1 TL milder Balsam-Essig
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Zucker

nach oben

Knoblauch schälen und hacken. Alle Zutaten bis auf das Öl in einen Behälter geben und mit einem Pürierstab/Handrührgerät vermengen. Dann vorsichtig nach und nach etwas Öl hinzufügen, bis eine Bindung entsteht. Danach etwas großzügigere Mengen Öl dazugeben. Die Masse sollte zum Schluss eine cremige und dickflüssige Konsistenz haben. Die Mayonnaise nochmals mit Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken.

DAS! | Sendetermin | 21.05.2020