Rote-Bete-Rohkost mit griechischem Joghurt

von Antje de Vries
- +
Person(en)

Zutaten:

  • 400 g (möglichst mit Grün) Rote Bete
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL kräftiger (z.B. Tannenhonig) Honig
  • 0.5 TL Kreuzkümmelsamen
  • Meersalz

Rote Bete gründlich mit kaltem Wasser waschen, anhängende Wurzeln und Wurzelhaare entfernen. Zarte Blätter abschneiden und beiseitelegen. Die übrigen Stängel und Blätter für einen guten Halt beim Reiben stehen lassen. Junge Knollen mit schöner Haut ungeschält verwenden, ältere Knollen schälen. Mit einer Küchenreibe fein in eine Schüssel raspeln.

Joghurt mit Olivenöl glattrühren und auf Teller verteilen. Die geraspelte Bete und die zarten Blätter locker auf den Joghurt geben, Honig darüberträufeln. Kreuzkümmel im Mörser nach Belieben fein oder grob zerstoßen und daraufstreuen. Jeweils mit 1 Prise Salz würzen.

Tipp: Frisch geerntete Rote Bete enthält oft so viel Zucker, dass der Honig nicht notwendig ist. Bereits gelagerte Knollen erhalten durch ein wenig Honig die Süße zurück. Der Farbstoff der Roten Bete hinterlässt auf Textilien und der Haut hartnäckige Flecken. Deshalb beim Verarbeiten am besten eine Küchenschürze und Einmalhandschuhe tragen.

DAS! | Sendetermin | 10.03.2020