Gebratene Seezunge mit Blattspinat und Kartoffeln

von Hannes Schröder
- +
Person(en)

Zutaten:

Die Kartoffeln waschen, schälen, erneut waschen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Anschließend in kochendem Salzwasser circa 25 Minuten garen.

Die Fischfilets auf beiden Seiten, rechts und links direkt entlang der Mittelgräte einschneiden. So garen die Filets gleichmäßig.

Öl und Butter in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen. Das Mehl in eine flache Schüssel füllen. Die Seezungen beidseitig salzen, im Mehl wenden und das überschüssige Mehl abschütteln. In heißem Fett circa 4 Minuten pro Seite goldbraun braten. Während des Garens die Pfanne immer wieder schwenken, damit das Fett in Bewegung bleibt und über die Seezunge fließt.

Schalotten und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden. Den Spinat putzen, gründlich waschen und trocken schleudern. Etwa 20 g Butter in einer Pfanne oder einem Topf zerlassen. Schalotten und Knoblauch hinzufügen und glasig anbraten, Spinat dazugeben, eventuell kurz abdecken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Zitronen in Spalten schneiden. Die Petersilie waschen, zupfen und fein schneiden. Das Kartoffelwasser abschütten, Kartoffeln kurz ausdämpfen lassen, mit etwas Butter und Petersilie durchschwenken.

Seezungen mit Blattspinat und Kartoffeln dekorativ auf Tellern anrichten und servieren.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 11.03.2020