Curry mit Süßkartoffeln, Pak Choi und Lachs

von Hannes Schröder
- +
Person(en)

Zutaten:

Knoblauch und Ingwer schälen, zusammen mit der Peperoni klein schneiden. Zitronengras weich klopfen, sodass die Fasern etwas ausreißen. Alles zusammen in Rapsöl anbraten. Die Currypaste hinzufügen und kurz mitschwitzen. Den Maracujasaft dazugeben und um die Hälfte reduzieren. Kokosmilch hinzufügen und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten kochen lassen. Kaffir-Limettenblätter dazugeben und weitere 10 Minuten ziehen lassen, aber nicht mehr kochen.

In der Zwischenzeit die Süßkartoffeln schälen, würfeln, mit Rapsöl, Cayenne, Ahornsirup, Salz und Pfeffer mischen und in eine ofenfeste Form geben. Bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen.

Koriander waschen und zupfen. Die Stiele fein schneiden.

Pak Choi waschen, äußere Blätter nach Bedarf entfernen. Pak Choi dort halbieren, wo die Stiele in Blätter übergehen. Die Blätter je nach Größe ein weiteres Mal halbieren, den Strunk in Viertel oder Achtel schneiden. Blätter beiseitestellen. Sesamöl stark erhitzen, die Pak-Choi-Stiele darin scharf anbraten, salzen und pfeffern. Hitze reduzieren.

Lachsfilet portionieren. Salzen und pfeffern, in heißem Rapsöl in einer Pfanne kross anbraten und im Ofen bei 160 Grad circa 8 Minuten weitergaren.

Den Currysud durch ein Sieb passieren und aufkochen. Stärke mit kaltem Wasser anrühren, den Sud damit leicht abbinden.

Süßkartoffelwürfel, Pak-Choi-Blätter und -Stiele sowie Korianderstiele zum Curry geben.

Anrichten:

Das Curry in tiefe Teller geben, jeweils 1 Lachsfilet mittig darauf anrichten, mit Cashewkernen und Korianderblättern garnieren.

Weiterführende Informationen:

Mein Nachmittag | Sendetermin | 04.03.2020