Bienenstich-Muffins

von Philipp Kafsack

Zutaten für den Teig:

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 200 g Schmand
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Honig

Butter, Zucker und Vanille-Zucker verrühren. Die Eier unterrühren und nacheinander Mehl, Backpulver, Mandeln und Salz hinzugeben. Ebenfalls unterrühren und alles mit Milch, Schmand und Honig vermengen. Den Teig vorsichtig zu zwei Dritteln in Muffin-Formen füllen.

Zutaten für die Mandelkruste:

  • 40 g Butter
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Milch
  • 100 g gehobelte Mandeln

nach oben

Butter, Zucker, Honig und Milch in einem Topf zum Köcheln bringen. Die Mandelblättchen unterrühren und alles unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten weiterköcheln lassen. Die klebrige Karamellmasse mit einem Teelöffel auf dem Teig in den Muffin-Formen verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Ober–/Unterhitze) circa 25 Minuten backen und auskühlen lassen.

Zutaten für die Vanille-Creme:

  • 3 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • 300 ml Milch
  • Vanille-Schote
  • 300 ml Sahne

nach oben

Eigelb mit Zucker und Stärke in einer hitzebeständigen Schüssel mischen. Die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen, zur Eigelbmasse geben und alles gut verrühren. Die Schüssel über einem heißen Wasserbad nochmals kurz erwärmen. Die Creme darf nicht kochen, da sonst das Ei gerinnt und die Masse Klumpen bekommt.

Die Vanille-Creme vollständig auskühlen lassen. Während des Auskühlens Frischhaltefolie auflegen, damit sich keine Haut bildet. Die Sahne steif schlagen und unter die Vanille-Creme ziehen.

Wer die Vanillecreme nicht selber machen möchte, kann auch auf Vanille-Puddingpulver zurückgreifen. Den Pudding wie beschrieben zubereiten und die Sahne unterheben.

Für eine festere Konsistenz der Creme kann statt Sahne auch Butter verwendet werden. In diesem Fall 100 g Butter mit 100 g Puderzucker verrühren und unter die Vanille-Creme rühren.

Zutaten für die Himbeer-Füllung:

  • 4 Blatt Gelatine
  • 100 g gefrorene Himbeeren
  • 150 g Mascarpone
  • 150 g Quark
  • 75 g Zucker
  • 1 kleine Tasse kalter Kaffee
  • 200 g Sahne

nach oben

Die Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Die gefrorenen Himbeeren in einem Topf erhitzen und dabei pürieren. Wenn die Himbeermasse heiß ist und anfängt zu dampfen, die Gelatine darin auflösen. Auskühlen lassen. Mascarpone, Quark, Zucker und Kaffee verrühren und die Himbeermasse untermengen. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Fertigstellung:

Das obere Drittel der abgekühlten Muffins mit einem scharfen Messer abtrennen und die Deckel zur Seite legen. Vanille-Creme oder Himbeer-Füllung mit einem Spritzbeutel auf die Muffinhälften geben. Den Deckel wieder aufsetzen und die Muffins in den Kühlschrank stellen.

Falls die Füllung zu flüssig ist, sollte der gefüllte Spritzbeutel kurz in den Kühlschrank gelegt werden. So verfestigt sich die Creme und kann leichter aufgetragen werden.

Mein Nachmittag | Sendetermin | 24.01.2020