Elisen-Lebkuchen

von Britta Coldewey

Zutaten für 1 Blech (circa 18 Lebkuchen):

  • 225 g Eiweiß
  • 3 g Salz
  • 300 g Zucker
  • 150 g Mandelgrieß
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 12 g Lebkuchengewürz
  • 10 g Backpulver
  • 100 g Marzipan
  • 25 g Aprikosenkonfitüre
  • 100 g Honig
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 18 (Durchmesser 9 cm) Oblaten
  • 125 g Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • zum Verzieren: 125 ganze oder gehackte Mandeln

Eiweiß mit Salz und Zucker steif schlagen. Mandelgrieß, gemahlene Haselnüsse und gehackte Walnüsse mit dem Lebkuchengewürz und dem Backpulver vermengen. Honig, Marzipan, Aprikosenkonfitüre, Orangeat, Zitronat ebenfalls gründlich vermengen und vorsichtig verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.

Die Honig–Marzipanmasse mit der Nussmischung und dem Eiweiß im Wechsel zu einem Teig verrühren. Den Elisen-Teig (jeweils circa 75 g) auf die Oblaten auftragen, nach Belieben mit ganzen Mandeln belegen und bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

Die Elisen bei circa 200 Grad (Ober-/Unterhitze) hellbraun backen. Die noch lauwarmen Elisen nach Belieben mit Zuckerguss bestreichen. Dazu den Puderzucker in eine Schüssel sieben und vorsichtig mit etwa 1-2 EL Wasser und Zitronensaft zu einer zähflüssigen Masse verrühren. Alternativ kann man ausgekühlte Lebkuchen auch in heiße Kuvertüre oder Schokolade tauchen und mit gehackten Mandeln verzieren.

Sendung/Quelle: So schön wird Weihnachten

| Sendetermin | 07.12.2019