Kartoffel-Lauch-Pastete

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 Paket tiefgekühlter Blätterteig
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Porree
  • etwa 250 g herzhafter Bergkäse
  • 150 g Speck
  • alternativ: Schinken
  • 1 Ei
  • 3 EL Sahne
  • etwas Butter
  • Salz
  • Muskat
  • Pfeffer
  • Majoran
  • Chiliflocken oder Cayenne-Pfeffer

Das Rezept kann als Beilage auch für 6 Personen reichen.

Blätterteig auftauen, 4 Platten übereinanderlegen und mit einem Nudelholz ganz flach ausrollen. Dann eine gut gefettete Springform (ca. 26 cm) damit auslegen. Dabei den Teig weit überstehen lassen. Ein Stück des Blätterteigs aufbewahren. Er dient später als Abdeckung für die Pastete.

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Porree waschen, putzen und trockentupfen. Anschließend in feine Scheiben schneiden. Den oberen, dunkel-grünen Teil der Stangen nicht verwenden.

Die Hälfte der Kartoffelscheiben auf dem Teigboden verteilen, kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran würzen. Nach Geschmack mit etwas Chili oder Cayennepfeffer schärfen. Danach den Porree auf der Kartoffelschicht verteilen und ebenfalls kräftig würzen.

Käse und Speck (oder Schinken) in Streifen schneiden und zwischen den Lauchringen verteilen.

Eiweiß und Eigelb voneinander trennen. Den überstehenden Teigrand umschlagen, sodass die Ränder der Kartoffel-Lauch-Masse bedeckt sind. Das letzte Stück Blätterteig ausrollen, mit Eiweiß einpinseln und mit der bestrichenen Seite nach unten auf den Lauch legen. Alles gut andrücken, besonders am Rand.

In die Mitte des Teigs ein etwa 1 Euro großes Loch stechen, damit der Dampf, der beim Garen entsteht, entweichen kann. Eigelb mit Sahne verrühren und den gesamten Teigdeckel damit einpinseln.

Bei 195 Grad (Heißluftofen) oder 210 Grad (Ober- und Unterhitze) circa 35 bis 40 Minuten backen.

Als Beilage reicht das Rezept auch für 6 Personen.

Kloster Fischbeck ist im Jahr 955 als Damenstift gegründet worden. © NDR/Kirche im NDR/Christine Raczka

Sendetermin | 03.11.2019