Hühner-Curry

von Thomas Sampl

Zutaten (für 4 Personen):

Einen großen Topf mit kaltem Wasser füllen, salzen und das Suppenhuhn hineinlegen. Die Lorbeerblätter dazugeben und alles 30 Minuten kochen. Karotte, Sellerie, Petersilienwurzel und Lauch waschen und putzen. Hat das Huhn 30 Minuten gekocht hat, bildet sich ein weißer Schaum an der Oberfläche. Diesen abschöpfen und das Gemüse dazugeben. Nochmals etwa 30 Minuten kochen. Dann das Huhn aus dem Fond nehmen und abkühlen lassen.

Während das Huhn gart, die Curry-Paste zubereiten. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Etwas Rapsöl in eine Pfanne geben und alles darin anschwitzen. Bockshornklee und Koriandersamen in einen Mörser geben und fein zerstoßen, Asant und schwarzen Pfeffer aus der Mühle dazugeben und alles im Mörser mischen. Die Kardamom-Kapsel anstoßen. Die Gewürze aus dem Mörser sowie die angestoßenen Kardamom-Kapsel zu der Zwiebel-Ingwer-Kurkuma-Masse in die Pfanne geben. Gut anrösten und bei Bedarf mit etwas Wasser ablöschen. Das Tomatenpüree in die Pfanne geben und alles einkochen, bis die Soße eine leicht breiige Konsistenz hat. Dann die Sahne dazugeben und weiter auf kleiner Stufe köcheln lassen.

Brokkoli und die Champignons in mundgerechte Stücke schneiden, Erbsen aus den Schalen pulen. Anschließen die Tomaten-Sahne-Soße mit dem Geflügelfond auffüllen, das frische Gemüse dazugeben und Kochen, bis es gar ist. In der Zwischenzeit das Huhn zerlegen und dann ebenfalls zum Gemüse in die Soße geben. Kurz warm ziehen lassen.

Letzter Sendetermin | 24.09.2019