Zwetschgen-Strudel

von Birgit Parbs

Zutaten (für 6-8 Stück):

  • 125 g Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 250 g Sahnequark
  • 3 Eigelb
  • ½ Vanille-Schote
  • etwas Zimt
  • 450 g Zwetschgen
  • 80 g (aus Amarettini oder Löffelbiskuit) Brösel
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 8 große rechteckige Platten Filoteig

Die Butter zerlassen. 1 EL Butter mit Zucker, Eigelb, Gewürzen und Sahnequark schaumig schlagen.

1 Platte Filoteig auf Backpapier legen und mit der Butter bestreichen, die nächste Platte darauflegen und bestreichen. So weiter verfahren, bis alle Platten verbraucht sind, dabei etwas Butter übrig lassen.

Die Brösel gleichmäßig auf die Teigplatte streuen - dabei einen Rand freilassen - und die Quarkmasse darauf verstreichen.

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln. Auf der Quarkmasse verteilen. Die Teigränder umklappen, den Strudel aufrollen und mit der restlichen Butter bestreichen. Evtl. noch mit 1 EL Zucker bestreuen. Bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze) mindestens 35-40 Minuten im Ofen golbgelb backen.

Lauwarm oder abgekühlt mit einem Löffel Crème fraîche servieren. Sehr gut schmeckt der Strudel auch mit Vanille-Eis oder Schlagsahne.

Ein Stück Zwetschgenstrudel auf einem Teller angerichtet.

Letzter Sendetermin | 23.08.2019

Weiterführende Informationen: