Karottenkuchen mit Vanille-Püree und Ananas-Chutney

Zutaten für den Kuchen (für 4 Personen):

Ei und Zucker schaumig schlagen. Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen und portionsweise unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Zum Schluss das Öl, die Karotten und den Ingwer hineinrühren.

Eine rechteckige Kuchenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen mindestens 40 Minuten backen. Vor dem Anrichten den Kuchen in Rechtecke schneiden.

Zutaten für das Karotten-Vanille-Püree:

Karotten schälen und grob zerkleinern. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und beiseitestellen. Die Karotten mit Salz, Zucker und der Schale der Vanilleschote in einen Folienbeutel füllen, vakuumieren und im auf 100 Grad vorgeheizten Dampfgarer 70 Minuten weich garen. Die Karotten aus dem Vakuumbeutel nehmen und die Vanilleschote entfernen. Die Karotten zusammen mit dem Vanillemark und dem Zitronensaft in einem Standmixer fein pürieren. Nochmals mit Salz und Zucker abschmecken und mit Xanthan binden. Das Püree durch ein feines Sieb streichen und in einen Spritzbeutel füllen.

Zutaten für das Ananas-Chutney:

  • ¼ Ananas
  • 15 g Ingwer
  • ½ Chilischote
  • 80 ml Ananas-Saft
  • 40 g Zucker
  • 20 ml Weißwein
  • Salz
  • ¼ TL Speisestärke

Ananas und Ingwer schälen und fein würfeln. Chili ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren und mit Weißwein ablöschen. Kurz kochen, bis der Karamell gelöst ist. Dann Ananas-, Ingwer- und Chiliwürfel hinzugeben und mit Ananassaft aufgießen. Kurz köcheln lassen. Speisestärke mit etwas Ananassaft anrühren und das Chutney leicht abbinden. Mit etwas Salz abschmecken.

Anrichten:

Ein Stück Karottenkuchen auf jeden Teller legen. Einige Tupfen Karotten-Vanille-Püree aufspritzen und etwas Ananas-Chutney auf dem Kuchen platzieren. Nach Belieben dekorieren, etwa mit Kokos-Karotten-Bröseln oder Blutampferblättern.

Koch/Köchin: Sarah Henke

Letzter Sendetermin: 17.04.2019