Rotbarsch auf weißen Bohnen

Zutaten (für 4 Personen):

  • je ½ Bund Dill, Petersilie und Minze
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 100 ml mildes Olivenöl
  • 400 g gegarte (aus dem Glas/Dose) Weiße Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml kräftige Gemüsebrühe
  • 4 (à 200 g) Rotbarschfilets
  • 2 EL Butter
  • 1 Zehe Knoblauch
  • zum Braten: Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Kräuter waschen, trocken schütteln und in einen hohen Rührbecher geben. Die Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Auspressen und den Saft auffangen. Zitronenschale, 4 EL Saft sowie Öl zu den Kräutern geben und alles fein pürieren. Etwas Wasser dazugeben, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Kräftig mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Die Bohnen in ein Sieb gießen, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel abziehen, halbieren und in Spalten schneiden. Knoblauch abziehen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch mit den Thymianzweigen in Butter anschwitzen. Abgetropfte Bohnen dazugeben und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Sahne und Brühe angießen, kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und bis zum Servieren zugedeckt ziehen lassen.

Die Rotbarschfilets rundherum salzen und in einer Pfanne in Öl von allen Seiten etwa 8 Minuten goldbraun braten. Innen dürfen sie noch etwas glasig sein, dann bleiben sie schön saftig. Kurz vor Ende der Garzeit Butter, angedrückte Knoblauchzehe und einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben. Den entstehenden Sud darüber löffeln. Die Rotbarschfilets mit dem Sud auf den Bohnen anrichten, mit Pfeffer würzen und mit Kräuteröl servieren.

Dazu passt knuspriges Baguette.

Koch/Köchin: Elli Neubert

Letzter Sendetermin: 01.04.2019