Rübenmus mit Zanderfilet

Zutaten (für 4-6 Personen):

  • 1 kleine Steckrübe
  • Möhren
  • 2-3 Kartoffeln
  • 1 Schinkenknochen
  • 500 g Räucherspeck
  • 500 g Schweinebauch oder Kasseler
  • 1 Suppenbund
  • 1 Zwiebel
  • 200 g gewürfelter Speck
  • Zwiebeln
  • etwas Butterschmalz
  • 4 (mit geschuppter Haut) Zanderfilets
  • zum Braten: Pflanzenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Das Suppengrün säubern und in Stücke schneiden. Schinkenknochen, Räucherspeck und Schweinebauch oder Kasseler mit dem Gemüse und einer Zwiebel in einen Topf geben und mit 2 l Wasser auffüllen. Alles etwa 1 ½ Stunden köcheln lassen, bis eine geschmackvolle Brühe entsteht. Die Brühe durch ein Sieb gießen und die Zutaten auffangen. Wer mag, kann die Fleischstücke als Beilage zum Rübenmus servieren.

Steckrübe, Möhren und Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Steckrübe und Möhren mit der Brühe aufsetzen und weich kochen. Die Brühe abgießen und beiseitestellen. Das Gemüse zurück in den Topf geben. Die Kartoffeln separat kochen.

Steckrübe und Möhren grob zerstampfen. Nach und nach die Kartoffelstücke und etwas Brühe hinzufügen, bis eine geschmeidige Konsistenz und perfekte Bindung entsteht. Eventuell mit etwas Salz, Pfeffer und einem Stück Butter abschmecken.

Die Zwiebeln häuten und in kleine Würfel schneiden. Den Speck mit etwas Butterschmalz in eine Pfanne geben und anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und alles braten, bis der Speck kross und die Zwiebeln glasig sind.

Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfilets von beiden Seiten braten. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Das Steckrübenmus auf Teller geben und mit der Speckstippe bestreuen. Darauf die Zanderfilets legen.

v.l.n.r.: Rainer Sass, Dr. Wolfgang Rüther, Dirk Jöns © NDR/dmfilm/Florian Kruck, honorarfrei

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 09.12.2018