Zander mit Rosenkohl-Maronen und Merrettichsoße

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Zanderfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g geputzter Rosenkohl
  • etwas Rapsöl
  • 300 g vorgekochte Maronen
  • etwas Zucker
  • 300 ml Weißwein
  • 300 ml Sahne
  • frischer Meerrettich

Den Wein langsam in einem Topf bis auf die Hälfte einkochen lassen. Währenddessen die Rosenkohl-Röschen halbieren. Anschließend in einer Pfanne etwas Rapsöl erwärmen und den Rosenkohl darin etwa 2-3 Minuten anbraten, danach bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten weiter braten lassen.

Die Gräten aus dem Zander entfernen und das Filet in Rapsöl bei mittlerer Hitze langsam von der Hautseite braten.

Für die Soße nun die Sahne zu dem reduzierten Wein geben und das Ganze erneut auf die Hälfte einkochen. Im Anschluss mit etwas Zucker und Salz abschmecken und so lange kochen lassen, bis es cremig wird.

Die Maronen zu dem Rosenkohl geben, alles noch einmal kurz durchschwenken und erneut erhitzen. Den Fisch auf der Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen, kurz umdrehen und in der heißen Pfanne ruhen lassen.

Das Gemüse auf einem Teller anrichten und die Fischfilets oben draufsetzen. Mit etwas Soße überziehen. Den Meerrettich reiben und das Ganze damit verfeinern.

Rosenkohl und Zander

Koch/Köchin: Daniel Bockholt

Letzter Sendetermin: 29.11.2018