Roter Heringssalat mit Kartoffelrösti

Zutaten (für 4 Personen):

  • 8 Bismarckheringsfilets
  • 2 festkochende Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Rote Bete
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Dill
  • 250 g fettarmer Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • Pfeffer
  • Salz

Kartoffeln und Rote Bete separat in Salzwasser mit etwas Kümmel kochen, dann abkühlen lassen und schälen. Die Gurke längs vierteln und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen.

Die Zwiebel pellen, würfeln und mit etwas Pflanzenöl 2-3 Minuten farblos dünsten. Kartoffeln, Rote Bete, Gurke und die Heringsfilets ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Joghurt, Mayonnaise und etwas Heringssud unterrühren, dann den Heringssalat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dill säubern, fein hacken und zum Schluss hinzufügen. Den Heringssalat 1-2 Stunden durchziehen lassen. Mit Rösti servieren.

Zutaten für die Rösti:

Die Kartoffeln schälen und in grobe Späne raspeln. Die Kartoffelspäne in ein Geschirrtuch geben. Das Tuch zusammendrehen und die Flüssigkeit aus den Kartoffeln pressen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Butterschmalz und Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kartoffelspäne hineingeben und auf der Fläche verteilen, dabei leicht andrücken. Die Rösti bei mittlerer Hitze einige Minuten braten, bis die Unterseite schön braun ist und eine Bindung entsteht.

Den Kartoffelfladen wenden und eventuell noch etwas Butterschmalz hinzufügen. Je nach Dicke beträgt die Bratzeit etwa 10-12 Minuten. Die Rösti nicht zu heiß braten. Die Kartoffeln können sonst verbrennen und bitter werden.

Die Rösti mit Gabeln in Stücke reißen und mit gehacktem Dill bestreuen.

Roter Heringssalat mit Kartoffelrösti © NDR Foto: Florian Kruck

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 25.11.2018