Bratapfel-Torte

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Butter
  • 370 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 ½ TL Vanille-Zucker

Puderzucker mit Butter, Mehl (vorzugsweise Dinkel- oder Buchweizenmehl), Ei, Salz und Vanille-Zucker zu einem glatten Teig kneten und 30 Minuten ruhen lassen. Eine Springform (29 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und mit dem Mürbeteig auskleiden. Dabei einen Rand in Höhe des Belags hochziehen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit er keine Blasen wirft.

Zutaten für Belag und Fertigstellung:

  • 370 ml Sahne
  • 560 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 75 g Vanille-Puddingpulver
  • alternativ: Speisestärke und 1 ausgekratzte Vanille-Schote
  • 1 Prise Salz
  • 12-15 etwa gleich große kleinere Äpfel
  • etwas Apfelsaft

Alle Zutaten außer den Äpfeln und dem Saft zusammen in einem Topf unter Rühren aufkochen und abkühlen lassen.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und in Apfelsaft marinieren, damit sie nicht braun werden. Anschließend die Äpfel dicht an dicht auf den Mürbeteig setzen. Den abgekühlten Vanille-Pudding über die Äpfel geben. Ofen auf 175 Grad vorheizen und den Kuchen 45-50 Minuten backen.

Den Kuchen gut abkühlen lassen, damit der Pudding fest wird und sich die Torte anschneiden lässt.

Tipp: Mit Vanille-Eis, Schlagsahne und 1 Schuss Eierlikör schmeckt sie lauwarm am besten.

Drei personen backen eine Torte

Koch/Köchin: Sabine Fölster

Letzter Sendetermin: 16.11.2018