Erbsensuppe mit Stremellachs

Zutaten (für 4 Portionen à 500 ml):

  • 100 g Cashewkerne
  • 200 g Petersilienwurzeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 450 g tiefgekühlte Erbsen
  • 300 g Naturjoghurt
  • 2-3 TL Wasabi-Paste
  • Zitronensaft
  • 125 g Stremellachs
  • 2 Zweige frische Minze
  • Salz und Pfeffer

Cashewkerne für 3 Stunden in Wasser einweichen.

Petersilienwurzeln schälen und würfeln, Zwiebel schälen und fein würfeln, Cashewkerne abgießen und grob hacken.

Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin hell andünsten, Nüsse und Petersilienwurzeln hinzufügen und ebenfalls kurz anrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt etwa 10 Minuten garen. Erbsen gefroren dazugeben.

Naturjoghurt (etwa 3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen) mit der Wasabi-Paste verrühren und mit Salz und etwas Zitrone abschmecken.

Die Suppe mit einem Pürierstab sehr fein pürieren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf noch Brühe dazugeben.

Stremellachs mit einer Gabel zerpflücken. Minzblätter von den Zweigen zupfen, waschen und fein hacken.

Die Suppe in vorgewärmte Teller geben, Wasabi-Joghurt und Lachsstücke dazugeben und mit einem Klecks Joghurt und etwas Minze dekorieren.

Verschiedene Lebensmittel, die Eiweiße enthalten.

Letzter Sendetermin: 30.10.2018