Mecklenburger Zuckerkuchen

Zutaten (für 1 Blech):

  • 750 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • zum Bestreuen: 2 EL Zucker
  • 300 ml kaltes Wasser
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 250 g Margarine
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Die Trockenhefe in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. 125 g Margarine zerlassen und das kalte Wasser unterrühren. 200 g Mehl und 120 g Zucker in eine große Rührschüssel geben. Die Margarine-Mischung dazugeben und mit dem mit Knethaken des Rührgeräts kurz anrühren. Das Hefewasser hinzufügen und das restliche Mehl einkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich mindestens verdoppelt hat.

Den aufgegangen Teig auf ein Blech oder in eine Form geben und mit einem Teigschaber Rauten einstechen. Den Teig noch einmal gehen lassen. Ist er gut aufgegangen, reichlich mit der restlichen Margarine belegen und mit Zucker bestreuen.

Den Kuchen bei etwa 170 Grad backen, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist. Danach mit etwas Zucker bestreuen.

Mecklenburger Zuckerkuchen.

Koch/Köchin: Martin Viergutz

Letzter Sendetermin: 01.06.2018