Grießpudding-Creme mit eingelegten Feigen

Zutaten für die Creme (für 4-6 Personen):

Ein Stück Schale von der Zitrone schneiden und die Samen aus den Kardamomkapsel entnehmen. Die Vanillestange aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Milch erhitzen, dann Kardamomsamen, Vanillemark, Zitronenschale und den Zucker hinzufügen und alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Milch durch ein Sieb gießen und die Gewürze auffangen. Die Milch zurück in den Topf geben und den Grieß bei mäßiger Hitze langsam unterrühren und quellen lassen. Die Eier trennen, Eiweiß und Sahne separat steif schlagen. Zuerst die Eigelbe unter die erkaltete Grießmasse rühren, dann Eiweiß und Sahne vorsichtig unterheben. Die Creme im Kühlschrank etwas fest werden lassen.

Zutaten für die Feigen:

Auf beiden Seiten der Feigen jeweils kleine Kappen abschneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren, dann mit Holunder- und Kirschsaft ablöschen. Portwein und Balsamico-Essig hinzufügen. Die Kardamomkapseln öffnen und die Samen herausnehmen. Die Chilischote einmal anschneiden. Zwei Stücke Zitronenschale von der Frucht schneiden. Nun alle vorbereiteten Gewürze mit Ingwer, Zimtstange, Sternanis und Honig in die Flüssigkeit geben. Den Sud 20 Minuten leicht köcheln. Die Feigen in den Sud setzen und den Herd ausschalten. Die Feigen im warmen Sud mindestens eine Stunde ziehen lassen, dabei mehrmals wenden.

Anrichten:

Die Grießpudding-Creme auf Teller geben und mit den eingelegten Feigen servieren. Wer mag, kann noch fein gehackte Rosmarinnadeln darüber streuen.

Grießpuddingcreme mit eingelegten Feigen © NDR Fotograf: Florian Kruck

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 13.10.2017