Kürbis süß-sauer

Zutaten (für 4-6 Einweckgläser):

  • 500-700 g Kürbis
  • 0,5 l Wasser
  • 0,5 l Weißwein-Essig
  • 500 g Zucker
  • 1 EL Senfkörner
  • 2 Blätter Lorbeer
  • essbare Blüten

Das Kürbisfleisch (bevorzugt Sorte "gelber Zentner") mit einem Kugelausstecher aus dem Kürbis lösen oder in 2 cm dicke Stücke schneiden. Wasser, Essig, Zucker, Senfkörner und Lorbeerblätter in einen Topf geben und alles aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, sodass der Sud nur noch leicht simmert. Die Kürbisstücke in den Sud legen und bei milder Hitze etwa 4-5 Minuten ziehen lassen. Das Kürbisfleisch sollte zwar gar, aber in der Konsistenz noch bissfest und knackig sein. Die Garzeit variiert nach Sorte und Größe der Kugeln, deshalb zwischendurch immer mal probieren.

Die Kürbisstücke in sterilisierte Einmachgläser füllen und mit dem heißen Sud begießen. Wer mag, kann zur Dekoration noch einige essbare Blüten hinzufügen. Die Gläser sofort verschließen und etwa ½ Stunde auf den Kopf stellen. Danach wieder umdrehen und erkalten lassen. So ist der Kürbis mindestens ein Jahr haltbar. Ohne Konservierung halten sich die eingelegten Kürbisse im Kühlschrank auch einige Tage.

Rainer Sass, Christina und Gustav Hertz-Kleptow (v.l.) © NDR/dmfilm/Florian Kruck, honorarfrei

Koch/Köchin: Rainer Sass

Letzter Sendetermin: 15.10.2017