Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Dorade

Eine frische Dorade, ein Messer und ein Küchentuch liegen auf einem Tisch. © NDR Foto: Claudia Timmann

Die Dorade, hierzulande auch Goldbrasse genannt, ist im Mittelmeer und warmen, gemäßigten Küstengewässern beheimatet. Charakteristisch ist die leicht rundliche Körperform und das goldene Band zwischen den Augen. Das Fleisch der Dorade ist fest, mager und sehr schmackhaft. Beliebt ist die Dorade vor allem im Ganzen gegrillt oder gebraten, sie eignet sich aber auch gut als Zutat im Sushi oder Sashimi. Damit die Haut des feinen Fischs beim Grillen oder Braten nicht aufreißt, sollte sie zuvor leicht eingeritzt werden.

Da die Dorade zu den bedrohten Fischarten zählt, sollten Verbraucher beim Einkauf auf Wildfang verzichten und stattdessen möglichst auf Fische aus bio-zertifizierter Aquakultur in Griechenland oder Kroatien zurückgreifen.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Dorade

Rezepttitel
Fischfond für Fondue
Mehr Rezepte mit der Zutat