Zutaten-Lexikon

Kategorie-Übersicht Kategorie: Kräuter

Majoran

Ein Zweig frischer Majoran in Nahaufnahme. © picture-alliance/dpa/Stockfood Foto: FoodPhotography Eising

Würzpflanze, die nach ihrer häufigsten Verwendung in Deutschland auch Wurstkraut genannt wird. Majoran schmeckt würzig und wird frisch oder getrocknet für Fleisch-, Kartoffel- und Pilzgerichte verwendet, er würzt außerdem Suppen, Soßen und Eintöpfe.

Majoran kann gut im Garten und im Blumentopf gezogen werden, verträgt jedoch keinen Frost. Er braucht sonnige Standorte mit leichten Böden. Majoran hat eine verdauungsfördernde Wirkung und kann äußerlich als Antiseptikum angewandt werden.

Die neuesten Rezepte mit der Zutat Majoran

Rezepttitel
Apfel-Speck-Kuchen nach Altländer Art
Pilz-Dip mit Brotchips
Rinderfilet im Blätterteigmantel
Lammrücken-Filet mit Estragonjus und Bohnen
Mediterraner Seefisch-Topf
Vegetarische Wirsing-Rouladen
Gulasch mit Serviettenknödeln und Spitzkohl
Erbseneintopf mit Würstchen
Tomaten-Cremesuppe mit Kräutertofu
Kohlrabi-Lasagne
Kartoffel-Cremesuppe mit Majoran
Veggie-Burger
Wirsingkohl-Rouladen mit Meerrettichsoße
Kartoffel-Lauch-Pastete
Reh-Spieße mit Schlutzkrapfen
Zucchini-Suppe mit Kräutern
Lammhüfte mit Tomatensugo und Gartenbohnen
Pilzeintopf mit Brotrand
Pilzcremesuppe mit gebratenen Pilzen
Schweinebraten mit Kartoffelknödeln und Wirsing
Mehr Rezepte mit der Zutat