Stand: 10.08.2018 17:12 Uhr

Eissorten werden immer ausgefallener

von Kristina Bischoff, NDR Info

Sommerzeit ist Eiszeit, aber längst gibt es an der Eistheke nicht nur klassische Sorten. Die Eismacher setzen auf neue Produkte und Sorten, so auch Thomas Noack. Während eines USA-Aufenthaltes machte der damalige Entertainment-Manager eine Entdeckung, die er nach Deutschland holen wollte: Coldstone-Eis. Zurück in seiner Heimat Osnabrück gründete er einen Coldstone-Eisladen.

Coldstone-Eis: Zusammengestellt mit Zutaten nach Wahl

Bild vergrößern
Das individuell gemischte Coldstone-Eis wird in einem Waffelbecher serviert.

Für Coldstone-Eis wird Eiscreme mit allerlei Süßigkeiten zu einer großen Kugel vermischt, die in einen essbaren, mit Schokolade ausgestrichenen Waffelbecher kommt. Damit das Eis beim Mischprozess nicht schmilzt, gibt man es auf eine auf minus 13 Grad gekühlte Marmorplatte - den Coldstone. Verwendet werden ganz normale Eissorten wie Vanille, Schoko oder Erdbeer, der Pfiff entsteht durch die Beimischung. Die sucht sich der Kunde selber aus. "Das fängt an bei klassischen Cremes wie Nutella, Erdnussbutter oder Ovomaltine und reicht bis zu Kuchen wie Cheesecake, Apfelkuchen, Brownies", erklärt Thomas Noack.

Insgesamt sind 100 Zutaten im Angebot, die die Kunden testen und kombinieren können. "Irgendwann sind nur noch 20 Zutaten übrig und dann musst du die wildesten Kombinationen nehmen. Dann entsteht auch mal Milchreis mit Wackelpudding und Ahoi Brause und am Ende schmeckt's trotzdem. Das ist das Verrückte", so Noack.

Craft Beer an der Eistheke

Auch Dieter Calvelage aus Hamburg-Wilhelmsburg schwört auf ungewöhnliche Zusammenstellungen bei seinen Eissorten. Der ehemalige Koch lässt sich von Gourmet-Restaurants oder beim Einkaufen inspirieren: "Man geht durch den Markt, sieht was und denkt: 'Da könnte man mal ein Eis draus machen'."

Bild vergrößern
Dieter Calvelage probiert gern Neues aus. Täglich hat er Craft-Beer-Eis im Angebot.

Seine außergewöhnlichsten Kreationen, das IPA mit Stachelbeere oder der wilde Weizen, sind Craft-Bier-Eissorten. Die Idee kam von befreundeten Craftbierbrauern aus der Nachbarschaft. Calvelage probierte es einfach mal aus, allerdings zunächst nur als Vatertags-Gag. Mittlerweile ist das Eis fester Bestandteil des Sortiments, täglich bietet die Eisdiele ein bis zwei Sorten Biereis aus eigener Herstellung an. 

Auch seine anderen Sorten sind beliebt. Bis zu 16 Sorten rührt Calvelage täglich an, vor allem sommerliche wie Gurke-Limette oder Minze-Blutorange verkaufen sich gut. Und es gibt noch weitere ungewöhnliche Angebote wie Lakritzeis, Zwetschge mit Streusel oder Panna cotta und Basilikum. In den Winterferien werden Calvelage und seine Frau wieder auf Gourmetreise gehen, um neue Inspiration für seine Rezepturen zu finden.

Sardinen und Waldfrucht? Wilde Kombinationen aus dem Eissorten-Generator

Weitere Foodtrends

Pflanzliche Ernährung leicht gemacht

Viele Menschen versuchen, weniger Fleisch zu essen oder ganz darauf zu verzichten. Das Angebot an Fleisch-Alternativen wird immer größer wird - Rezepte und Tipps. mehr

Low Carb: Weniger Kohlenhydrate essen

Nicht Fett macht dick, sondern Zucker. Deshalb setzen Low-Carb-Anhänger auf eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten. Statt Brot und Pasta essen sie Fleisch, Eier und Gemüse. mehr

Food-Pairing: Aromen ungewöhnlich kombinieren

Schokolade mit Blumenkohl, Tomate mit Vanille, Limonade mit Gurke: Was merkwürdig klingt, passt geschmacklich oft gut zusammen. Food-Pairing heißt dieser kulinarische Trend. mehr

Insekten, Würmer und Co als neue Protein-Quellen

In tropischen Ländern stehen Insekten und Würmer oft auf dem Speiseplan. Bei uns ekeln sich viele davor - zu Unrecht. Die Tiere sind nahrhaft und ein guter Fleischersatz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 11.08.2018 | 10:55 Uhr

Mehr Ratgeber

29:31
Sass: So isst der Norden

Steckrüben und Fisch in Molfsee

09.12.2018 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
03:39
Nordtour

Welcher Weihnachtsbaum passt zu mir?

08.12.2018 18:00 Uhr
Nordtour
02:48
Nordmagazin

Wie Hunde Demenzkranken Lebensfreude geben

09.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin