Stand: 10.05.2013 11:44 Uhr

Fremde Speisen im Urlaubsland

von Gabriele Hausmann
Orientalische Gewürze auf einem Markt © dpa
An orientalische, sehr scharfe Gewürze muss der Magen langsam gewöhnt werden.

Viele haben schon ihren nächsten Urlaub gebucht. Solange der in Europa geplant ist, kommen meist keine Probleme mit dem Magen wegen der exotischen Speisen auf die Urlauber zu. Wenn jedoch ein fernes Ziel zum Urlaubsland wird, wie zum Beispiel Asien, Afrika, Indien oder Südamerika, kann der europäische Magen oft mit den Speisen vor Ort nicht umgehen. Darm und Magen müssen unbekannte Gewürze und oft auch regionale Keime verarbeiten, die sie nicht kennen. Die Folge: Durchfall, Übelkeit und Magenkrämpfe bis hin zu Fieber. Damit der Fernreisende die schönste Zeit des Jahres auch in vollen Zügen genießen kann, hat Gesundheits-Redakteurin Gabriele Hausmann Tipps, wie der Magen geschont wird.

Faustregel: Koch es, schäl es oder vergiss es.

Gut durchgegarte Speisen sind mikrobiell unproblematisch

- Rohe oder halbrohe Gerichte aus Fleisch und Fisch meiden
- Gemüse und Obst nur geschält zu sich nehmen
- ungewohnte Gewürze und Öle weglassen
- Finger weg von schlecht gekühlter Sahne- oder Eierspeise
- auf Leitungswasser verzichten
- Getränke ohne Eiswürfel bestellen
- nichts aus offenen Flaschen und Karaffen trinken
- den Körper langsam an scharfe, fremde Gewürze gewöhnen

Zitronensaft oder Essig können eine Infektionsgefahr etwas verringern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Alles, was gut tut! | 10.05.2013 | 15:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/urlaub779.html

Mehr Gesundheitsthemen

Bewegungs-Doc Christian Sturm legt die ineinander verschränkten Hände auf den Hinterkopf und lässt das Kinn sinken. © NDR Foto: Moritz Schwarz/Oliver Zydek

Nackenschmerzen: Ursachen beseitigen

Jeder zweite Erwachsene hat mindestens einmal im Leben mit Nackenschmerzen zu tun. Grund sind meist Fehlbelastungen. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr