Stand: 30.05.2012 11:00 Uhr  | Archiv

"Krampfader-OPs sind unzählig oft möglich"

Gast18: Mir wurden am 7. März in der linken Wade die Krampfadern gezogen. Nun habe ich seit drei bis vier Tagen einen dicken Fuß, also Wasser drin. Ist das normal? Oder was soll ich da machen. Ich war vor drei Wochen zur Kontrolle und der Arzt sagt, es wäre alles in Ordnung! Aber ich bin doch beunruhigt, weil der Fuß so dick ist.

Dr. Schneider: Es besteht die Möglichkeit eines postoperativen Lymphödems. Hier müsste das Tragen von Kompressionsstrümpfen und regelmäßiges Hochlegen der Beine Abhilfe schaffen. Sollte die Wade stramm gespannt und schmerzhaft sein, empfehle ich eine Duplex-Untersuchung (beim Gefäß-Chirurgen) zum Ausschluss einer tiefen Beinvenenthrombose.

 

Gast2: Mir wurde Anfang 2011 eine Krampfader ambulant entfernt. Nach Wochen des Wickelns, beziehungsweise dem Tragen von Kompressionsstrümpfen blieb ein dicker blauer Fleck. Nachdem ich dies reklamiert hatte, wurde die Stelle mehrfach verödet. Bis heute ist ein dunkler blauer Fleck (circa fünf Zentimeter und oval) vorhanden. Der Fleck scheint direkt unter der Hautoberfläche zu liegen. Muss ich damit leben?

Dr. Schneider: Solche Pigmentstörungen aufgrund von Ablagerungen des Hämoglobins aus dem Bluterguss können durchaus auftreten. Sie werden mit der Zeit schwächer und verschwinden nach einigen Monaten meist ganz.

 

Gast23: Muss man Besenreiser an den Oberschenkeln behandeln lassen, auch wenn man keine Schmerzen oder Beschwerden hat?

Dr. Schneider: Nein. Die Besenreiser-Varikose ist eine kosmetische Erkrankung, die keiner zwingenden Behandlung bedarf.

 

Fabian: Ich bin 30 Jahre alt und habe am linken Fuß Krampfadern und offene Stellen. Kann ich trotzdem in den Urlaub fliegen und ist Meerwasser gefährlich?

Dr. Schneider: Ich würde vor dem Urlaub dringend zu einer Untersuchung raten, um eventuellen Entzündungen im Bereich der offenen Stellen vorbeugen zu können.

 

Gast1: Mir wurde bei einer Krampfader-OP ein Nerv eingenäht und verletzt. Wo kann ich mir als geschädigter Patient Hilfe holen?

Dr. Schneider: Grundsätzlich empfehle ich Ihnen, den behandelnden Arzt noch mal aufzusuchen. Es besteht bei solchen Komplikationen die Möglichkeit einer Narbenrevision.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 09.07.2013 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

10:37
Mein Nachmittag

So bleiben Küchenkräuter lange frisch

21.03.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
12:26
Mein Nachmittag

Gebackener Kohlrabi mit Kräuter-Graupenrisotto

21.03.2019 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
06:08
Visite