Sendedatum: 11.06.2013 20:15 Uhr  | Archiv

"Es ist wichtig, Herzrhythmusstörungen zu dokumentieren"

Unbekannt 2: Ersetzt ein Herz-CT die Katheteruntersuchung des Herzens?

Dr. Renate Schnabel: In speziellen Fällen, insbesondere zum Ausschluss einer Herzkranzgefäß-Erkrankung, kann das CT die Herzkatheter-Untersuchung ersetzen.

Pepe: Ich habe ab und zu ganz schnelles Herzrasen. Es ist sehr unangenehm. Ist dies gefährlich?

Dr. Renate Schnabel: Bei der Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen ist es wichtig diese zu dokumentieren. Danach kann man entscheiden, ob sie therapiebedürftig sind. Dazu reicht manchmal ein Langzeit-EKG aus.

Unbekannt 2: Kündigt sich ein Infarkt immer durch Symptome an?

Dr. Renate Schnabel: Nein, leider gibt es auch stumme Infarkte, die sich erst durch Zufall (z.B. Routine-EKG beim Hausarzt) oder durch die Folgeerkrankung (Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, u.a.) manifestieren. Stumme Infarkte treten besonders häufig bei Patienten mit Diabetes auf.

Unbekannt 2: Sind Systolen gefährlich? Ich merke diese extrem und mein Arzt sagt, ich sei zu empfindlich.

Dr. Renate Schnabel: Extrasystolen können Hinweis auf eine Herzerkrankung sein. Wenn Ihr Arzt, insbesondere ein Kardiologe, keine Schädigung des Herzens nachweisen kann, können Extrasystolen, wenn sie störend sind, symptomatisch behandelt werden.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 11.06.2013 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Visualisierung: Coronavirus. © picture alliance / 360-Berlin

Corona behandeln: Welche Therapien helfen bei Covid-19?

Ärzte können gezielt Medikamente verabreichen, um schwere Schäden durch das Coronavirus zu verhindern. mehr

Drei verschiedene Sorten Algen auf einem Teller Angerichtet © Colourbox

Frische Algen essen: Ideal für eine gesunde Ernährung

Algen sind reich an Nährstoffen und mittlerweile sehr beliebt. Doch bei einigen Produkten ist Vorsicht geboten. mehr

Eine 3D Grafik einer menschlichen Halsschlagader © panthermedia Foto: Eraxion

Verengte Halsschlagader: Schlaganfall vermeiden

Wer sollte seine Halsschlagadern regelmäßig untersuchen lassen? Und wie lässt sich eine verengte Arterie behandeln? mehr

Eine Frau fasst sich an ihren Bauch, der gerötet dargestellt wird. © Fotolia Foto:  Robert Kneschke

Darmentzündung durch Divertikel richtig behandeln

Divertikulose ist eine Darmerkrankung, die zu schweren Entzündungen führen kann. Was hilft bei Divertikulitis? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr