Stand: 24.10.2017 22:32 Uhr  | Archiv

Chat-Protokoll zum Thema Schulterschmerzen

Isabell: Ich wurde vor sieben Wochen an der Schulter operiert, die Sehne per Anker festgenäht, aber nun habe ich trotz Physiotherapie plötzlich wieder Schmerzen, die ähnlich sind wie vor der Operation. Ist es möglich, dass die Sehne wieder gerissen ist?

Wellmann: Grundsätzlich ist eine Reruptur sieben Wochen nach einer Operation nicht auszuschließen und der Zeitraum sogar relativ typisch. Es sollte eine Abklärung per Ultraschall oder MRT vorgenommen werden.

Unbekannt: Ich habe das Problem, dass mir manchmal die Kaffeetasse absackt. Ich habe auch des öfteren Schulter- und Rückenschmerzen. Die Übungen, die Sie eben gezeigt haben, konnte ich durchführen. Auf der rechten Schulter liegen schmerzt. Was könnte die Ursache sein für die zeitweise Kraftlosigkeit (Kaffeetassenbeispiel)?

Wellmann: Das Wegsacken des Armes kann schmerzreflektorisch bedingt sein, wenn zuerst ein Schmerz auftritt und der Arm anschließend wegsackt. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es sich um eine isolierte Verletzung der sogenannten Supraspinatussehne handeln. Sollte auch dies ausgeschlossen sein, muss auch eine Nervenreizung der C5-Wurzel im Bereich der Halswirbelsäule gedacht werden.

Unbekannt: Ich hatte eine erfolgreiche Sehne OP mit zwei Ankern. Die OP war im Februar. Seitdem habe ich Schmerzen im Oberarm und Ellenbogen, Krankengymnastik hilft nicht. MRT wurde gemacht, keine Schäden im Ellenbogen zu erkennen. Sind das Folgen der OP?

Wellmann: Eine Folge der OP ist denkbar, allerdings nicht typisch. Untersucht werden sollte auf eine Entzündung/Reizung der langen Bizepssehne.

Unbekannt: Nach Diagnose Rotatorenmanschetten-Teilruptur und Schleimbeutelentzündung beidseitig nach Sturz, nach MRT und Vorstellung in einer Klinik wurde mir Kortison in Tablettenform von 5 mg verordnet, Physiotherapie und Ultraschall. Zwölf Wochen sind vergangen, nichts bessert sich, soll ich auf eine OP dringen? Die Schmerzen sind unverändert stark.

Wellmann: Kortison wird typischerweise dann verordnet, wenn es neben der Rotatorenmanschetten-Ruptur zu einer Entzündung der Gelenkkapsel gekommen und die Schulter eingesteift ist. Nach dreimonatiger konservativer Therapie und andauernden Schmerzen sollte die Indikation zur Operation zumindest ernsthaft erwogen werden.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 24.10.2017 | 20:15 Uhr

3D Grafik einer menschlichen Schulter © Colourbox

Sehnenriss in der Schulter richtig behandeln

Bei einem Sehnenriss in der Schulter reicht eine Physiotherapie nicht immer aus. In welchen Fällen ist eine OP der sogenannten Rotatorenmanschette sinnvoll? mehr

Ein Mann, der im Hintergrund unscharf zu erkennen ist, mit weißem Hemd, zeichnet auf eine Glasscheibe ein Herz aus Kurven. © fotolia.com Foto: peshkov

Ratgeber Gesundheit

Aktuelle Informationen aus der Medizin - zu Krankheitsbildern, Therapien und Forschung. Das Themenportal rund um das Thema Gesundheit. mehr

Mehr Gesundheitsthemen

Frau steht auf einer Waage und hält einen Doughnut und einen Apfel in den Händen © Fotolia.com Foto: Maksymiv Iurii

Kalorien sind nicht gleich Kalorien: Was bringt das Zählen?

Kalorien werden unterschiedlich vom Körper verarbeitet. Welche Kalorien machen weniger dick? Was bringt das Zählen? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Auf einer Tafel, die zwischen Eiern, Butter, Lachs und Pilzen liegt, steht das Wort Vitamin D. © fotolia.com Foto: bit24

Vitamin-D-Mangel im Winter: Was hilft dagegen?

Im Norden hat der Körper im Winter keine Chance, genügend wichtiges Vitamin D zu bilden. Dem kann man aber vorbeugen. mehr

Ein Mann trägt Salbe aus einer Tube auf seinen Ellenbogen auf. © PantherMedia Foto: Chamille White

Natur statt Chemie: So wirkt Naturheilkunde

Wie alternative Verfahren Krankheiten wie Rheuma oder Arthrose lindern und heilen können. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr